Institut für Ostseeforschung Warnemünde
IOW Logo

Holger Janßen - Projekte

Blue Solutions

Blue Solutions

Laufzeit: 2015-2016

Förderer: BMUB mit GIZ, GRID Arendal, IUCN und UNEP


NaBel-MSP

Wissenschaftliche Grundlagen für die Berücksichtigung naturschutzfachlicher Belange in der maritimen Raumordnung unter besonderer Berücksichtigung internationaler Vorgaben

Laufzeit: 2015-2018

Förderer: Bundesamt für Naturschutz


BEAM-BHI

Baltic Health Index

Laufzeit: 2015-2016

Förderer: Stockholm University


BHP-Russ

BHP-Vorhaben „Umweltverträgliche Raumnutzungskonzepte für den Ostseeküstenraum der Russischen Föderation“ (Phase 2)

Laufzeit: 2015-2016

Förderer: Umweltbundesamt


BONUS BaltSpace

Towards sustainable governance of Baltic marine space

Laufzeit: 2015-2018

Förderer: EU/BONUS


BONUS BaltCoast

A systems approach framework for coastal research and management in the Baltic

Laufzeit: 2015-2018

Förderer: EU/BONUS


UBA-MRO

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben "Lösungsansätze für die Berücksichtigung der Umweltbelange, der Schutzziele der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie und des Ökosystemansatzes bei der Raumordnung in der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone (UBA-MRO)"

Laufzeit: 2013-2015

Förderer: Umweltbundesamt


tl_files/staff/hjanssen/doc/nss.png

North Sea STAR

Das Forschungsvorhaben "North Sea Spreading Transnational Results (North Sea STAR)" wird die Ergebnisse und Empfehlungen verschiedenster Meeres- und Technologieforschungsprojekte untersuchen um für zukünftige EU-Maßnahmen zur Energiepolitik im Nordseeraum (Offshore u. Nearshore) einen Handlungskatalog zu erstellen. Informationen zum Hintergund und zum Förderprogramm können Sie unter http://www.espon.eu/ finden.

Aufgaben: Wissenschaftliche Hintergrundinformationen

Laufzeit: 2012-2014

Förderer: EU/ESPON

 


 

tl_files/staff/hjanssen/doc/esatdor.png

ESaTDOR

Das Forschungsvorhaben "European Seas in Territorial Development (ESaTDOR)" soll Daten zu Funktionen, Belastungen und Nutzungen der europäischen Meere für die Integrierte Meerespolitik der EU erarbeiten sowie die Kenntnisse über die Bedeutung Europäischer Meere für die Entwicklung von Regionen vertiefen. Einen umfassenden Überblick können Sie unter http://www.espon.eu/ finden.

Aufgaben: Fallstudie Ostsee

Laufzeit: 2010-2012

Förderer: EU/ESPON

 


 

VECTORS Logo

VECTORS

Das FP 7-Projekt "Vectors of Change in ocean and seas marine life (VECTORS) will ein besseres Verständnis über umwelteigene wie auch anthropogen verursachte Einflüsse auf marine Ökosysteme erzielen. Sowohl heutige wie auch zukünftige Veränderungen sollen darufhin untersucht werden, ob und wie sie die Bandbreite an Gütern und Serviceleistungen beeinflussen, die Meere uns zur Verfügung stellen. Weitere Details finden SIe unter www.marine-vectors.eu.

Aufgaben: Anthropogene Nutzungen in der Fallstudie Ostsee

Laufzeit: 2011-2015

Förderer: EU/FP 7

 


 

tl_files/staff/hjanssen/Logo IKZM-Oder.png

IKZM-Oder

Das Verbundprojekt  "Forschung für ein Integriertes Küstenzonenmanagement in der Odermündungsregion" ist eines von zwei nationalen Referenzprojekten zum Integrierten Küstenzonenmanagement (IKZM). Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter www.ikzm-oder.de.

Aufgaben: Stellv. Projektkoordinator, Untersuchung von regionalen Klimafolgen sowie deren Bedeutung für die Regionalentwicklung

Laufzeit: 2004-2010

Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 


 

tl_files/staff/hjanssen/RADOST_Logo_ws.jpg

RADOST

RADOST ("Regionale Anpassungsstrategien für die Deutsche Ostseeküste") ist eines von sieben KLIMZUG-Projekten in Deutschland und befasst sich mit der Untersuchung von Klimafolgen sowie der Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen. Dies schließt eine starke Akteursbeteilung in das Projekt ein. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter www.klimzug-radost.de.

Aufgaben:  Klimafolgenabschätzung (Marine Raumordnung), Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen

Laufzeit: 2009-2014

Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 


 

tl_files/staff/hjanssen/Logo BaltCICA.png

BaltCICA

Das BaltCICA Projekt ("Climate Change: Impacts, Costs and Adaptation in the Baltic Sea Region") beschäftigt sich mit den unmittelbaren Auswirkungen des Klimawandels auf die Ostseeregion. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter www.baltcica.org.

Aufgaben:  Klimafolgenabschätzung (Marine Raumordnung; CSA Mecklenburg-Vorpommern), Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen (marine strategies), Landeskoordinator

Laufzeit: 2009-2012

Kofinanzierung: EU/INTERREG IV B BSR

 


 

Fehmarnbelt

Umweltverträglichkeitsprüfung für eine feste Fehmarnbeltquerung, Teilbereich Hydrographie. Details zum Vorhaben finden Sie unter http://www.fehmarnlink.com

Aufgaben: UVP/UVS

Laufzeit: 2008-2011

Auftraggeber: Femern Bælt A/S

 


 

tl_files/staff/hjanssen/Logo ASTRA.png

ASTRA

Das Projekt "Developing Policies & Adaptation Strategies to Climate Change in the Baltic Sea Region" (ASTRA) hatte zum Ziel, die regionalen Auswirkungen des globalen Klimawandels für die Ostseeregion abzuschätzten und gemeinsam mit Akteuren Strategien für den Umgang mit dem Klimawandel zu entwickeln. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter www.astra-project.org.

Aufgaben: Klimafolgenabschätzung (Umwelt, regionale Entwicklung; CSA Odermündungsregion), Informationsverbreitung, Landeskoordinator

Laufzeit: 2005-2007

Kofinanzierung: EU/INTERREG III B BSR

 


 

Sparsame und effiziente Flächeninaspruchnahme im deutschen Küstenraum

Laufzeit: 2007-2010

Förderer: Umweltbundesamt (UBA)

 


 

Klimaschutz und Folgen des Klimawandels in Mecklenburg-Vorpommern

Laufzeit: 2007-2008

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg Vorpommern