Institut für Ostseeforschung Warnemünde
IOW Logo

Dr. Ines Bartl

Ines Bartl
Adresse:
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde
Seestrasse 15
D-18119 Rostock
Germany
Phone: +49 381 5197273
Fax: +49 381 5197 440
E-Mail: inesnull.bartl@io-warnemuende.de

Ich bin in meinem ersten Postdoc-Jahr am IOW und meine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind der Stickstoffkreislauf in Küstenzonen und die anthropogenen Einflüsse auf die Funktion des Küstenökosystems. Während meiner Promotion im COCOA-Projekt untersuchte ich die pelagische Nitrifikation, ihre Regulierung und ihre Rolle beim Stickstoffumsatz in Küstenzonen. Ich habe mich speziell auf Flussfahnen und die bodennahe Grenzschicht als mögliche „Hotspots“ der Nitrifikation konzentriert.
Um die Rolle von biogeochemischen Umsatzprozessen in komplexen Küstenökosystemen zu verstehen, ist es unumgänglich interdisziplinär zu forschen. Daher möchte ich meine wissenschaftliche Expertise auf Sedimentbiogeochemie, Mikrobiologie (Zusammensetzung, Struktur, Aktivität, Funktion von Mikroben) und physikalische Ozeanographie (Hydrodynamik von Küstensystemen) ausdehnen.

Arbeitsgebiete

  • Stickstoffkreislauf in Küstenzonen, mit Fokus auf Nitrifikation
  • Stabile Stickstoff-Isotope (natürliche Abundanzen, “Tracer“-Inkubation)
  • Nährstoffaustausch an der Sediment-Wasser-Grenzschicht
  • Gelöster organischer Stickstoff entlang Salzgradienten
  • Anthropogener Einfluss auf Ökosysteme und auf biogeochemische Umsatzprozesse
  • Interdisziplinäre Forschung
  • Erfahrung in Planung, Durchführung und Datenbearbeitung von Ausfahrten und Laborexperimenten

Projekte

COCOA - Nutrient Cocktails in the coastal zone of the Baltic Sea (2014-2017)

„Mentee“ im Baltic Gender Mentoring Scheme (2017-2019)

Publikationen

  • Bartl, I., Liskow, I., Schulz, K., Umlauf, L., Voss, M., 2018. River plume and bottom boundary layer – Hotspots for nitrification in a coastal bay?. Estuarine, Coastal and Shelf Science. 208, 70-82. https://doi.org/10.1016/j.ecss.2018.04.023
  • Hellemann D, Tallberg P, Bartl I, Voss M, Hietanen S (2017) Denitrification in an oligotrophic estuary: a delayed sink for riverine nitrate. Mar Ecol Prog Ser 583:63-80. https://doi.org/10.3354/meps12359
  • Happel, E., Bartl, I., Voss, M., Riemann, L. (2018). Extensive nitrification and dominance of active bacterial ammonia oxidizers in two contrasting coastal systems of the Baltic Sea. Environmental Microbiology, doi: 10.1111/1462-2920.14293

Dissertation Natalie Loick Dissertation " Nitrogen transformation processes in the coastal zones of the Baltic Sea - On the turnover, regulation and role of coastal nitrification"

Kooperationspartner

Elisabeth Happel (Universität Kopenhagen), Lasse Riemann (Universität Kopenhagen), Kevin Vikström (Universität Umea), Johan Wikner (Universität Umea), Dana Hellemann (Universität Helsinki), Susanna Hietanen (Universität Helsinki), Joanna Norkko (Tvärminne Zoological Station), Kirstin Schulz (NIOZ), Peter Holtermann (IOW), Eero Asmala (Universität Helsinki), Heather Reader (Memorial Universität Neufundland)