IOW Logo

Clevere Module für individuelle Tauchroboter-Konfiguration:
UMDS-Robotics mit EXIST-Gründerstipendium am IOW gefördert

04.09.2019 09:42

Erfinderteam Maximilian Heinz (links) Nico Günzel (Mitte) und Robert  Balduhn (rechts) mit einem ihrer Modul-Container, Foto: Beck, IOW
Erfinderteam Maximilian Heinz (links), Nico Günzel (Mitte) und Robert Balduhn (rechts) mit einem ihrer Modul-Container, Foto: Beck, IOW

Tauchroboter – sei es in Forschung, Hafenlogistik oder im Offshore-Bereich – erfüllen oft so spezifische Aufgaben, dass meist individuell angepasste, teure Einzelkonstruktionen nötig sind. Hier setzten die drei Rostocker Jungingenieure von UMDS-Robotics an: Sie entwickeln ein Baukastensystem für modulare Unterwasser-Geräteträger, das eine flexible, deutlich kostengünstigere Konfigurationen unterschiedlicher Tauchrobotertypen erlaubt. Um erste Produkte als Prototypen entwickeln und ein eigenes Start-up gründen zu können, haben sie nun das EXIST-Gründerstipendium des Bundeswirtschaftsministeriums von 100.000 Euro erhalten und werden für ein Jahr inhaltlich wie organisatorisch vom IOW betreut.

Vollständige Pressemitteilung:

Zurück