IOW Logo

Eine Gefahr für die Ostsee? Langzeitentwicklung der Belastung durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe

21.10.2021 11:00

Dem toxikologischen Risiko durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe für die Ostsee auf der Spur: IOW-Forscherin Marion Kanwischer
Marion Kanwischer und ihr Team haben die Langzeitentwicklung der PAK-Belastung der Ostsee untersucht und fanden trotz rückläufiger Werte immer noch ein toxikologisches Risiko für die Ostsee. (Foto: J. Myrrhe)

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind weit verbreitete, hochgiftige und oft krebserregende Umweltschadstoffe. Marion Kanwischer vom IOW und ihr Team haben die Langzeitentwicklung der PAK-Belastung der Ostsee anhand von Sediment- und Wasserproben untersucht und dabei vorindustrielle Gehalte mit der Entwicklung der PAK-Belastung unter industriellem Einfluss verglichen. Obwohl in den letzten Jahren die Belastungssituation insgesamt betrachtet nachgelassen hat, stellen PAK immer noch ein toxikologisches Risiko für die Ostsee dar. Verkehrsemissionen tragen dabei wesentlich zur PAK-Belastung bei.

Vollständige Pressemitteilung
(Für vergrößerte Foto-Ansicht bitte auf Bild klicken):

Zurück