IOW Logo

Gefährdet Klimawandel Meeresökosysteme im Benguela-Auftriebssystem? Neues Projekt geht an den Start

07.01.2019 14:00

Das Forschungsschiff METEOR wird im Rahmen des EVAR-Projektes vor Namibia im Benguela-Auftriebssystem zum Einsatz kommen. (Foto: IOW / H. v. Neuhoff)

Anfang Januar 2019 startete das auf drei Jahre ausgelegte Forschungsprojekt EVAR (kurz für “The Benguela Upwelling System under climate change – Effects of VARiability in physical forcing on carbon and oxygen budgets”) zur Untersuchung möglicher Klimawandelfolgen auf biogeochemische Schlüsselprozesse des für die Fischerei wichtigen Benguela-Auftriebssystems vor Südwestafrika. An dem mit ca. 3 Mio. Euro vom Bundesforschungsministerium geförderten Vorhaben unter Leitung des IOW beteiligen sich auch WissenschaftlerInnen des MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen und des GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zusammen mit ihren KollegInnen von der University of Namibia und des National Marine Information and Research Centres NatMIRC.

Vollständige Pressemitteilung:

Zurück