IOW Logo

Heimspiel für FS Maria S. Merian: Forschungsschiff startet zur Mission „Deep Baltic“ in Richtung Ostsee-Eis

17.02.2021 12:00

Das Eisrandforschungsschiff Maria S. Merian uf der zugefrorenen Ostsee
Das Eisrandforschungsschiff Maria S. Merian mit Heimathafen Rostock startet am 25.2. zu seiner 99. Forschungsfahrt, bei der es um die winterliche Tiefenwasserbelüftung der zentralen Ostsee gehen soll. (Foto: IOW / T. Neumann)

Gemeinsame Pressemitteilung:
Kiel Marine Science (KMS), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)

Vom 25.2. bis 23.3.2021 wird ein Team von Physiker:innen und Geolog:innen aus Warnemünde, Kiel und Szczecin auf der nördlichen Ostsee unterwegs sein, um die Thematik der winterlichen Tiefenwasserbelüftung zu untersuchen. Neben der Erfassung der aktuellen hydrodynamischen Bedingungen an und unter dem Eis des Bottnischen Meerbusens stehen sedimentologische und geophysikalische Studien auf dem Programm, mit denen für die Tiefenwasserbewegung charakteristische Sedimenterosionen und -ablagerungen untersucht werden sollen. Ziel ist, anhand geeigneter Sedimentarchive die Geschichte der Tiefenwasser-Zirkulation in der nördlichen Ostsee im Verlauf der holozänen Klimavariationen zu rekonstruieren.

Vollständige Pressemitteilung:

Zurück