IOW Logo

RADO – Ran an die Ostsee:
Fachworkshop mit „Tiefgang“ für Wissenschaftsjournalist*innen

03.01.2017 10:00

Foto: IOW

Gemeinsame Presseeinladung
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)
Kiel Marine Science (KMS), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Thünen-Institut für Ostseefischerei (TI-OF)
Stiftung Deutsches Meeresmuseum, Stralsund (DMM)

Für Journalist*innen mit Interesse an Meeres- und Umweltforschung bietet das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane kommendes Frühjahr ein echtes Workshop-Highlight: Unter dem Motto „Open Science“ laden vier Ostsee-Forschungsinstitutionen dazu ein, sich in mehrtägigen Seminaren das Rüstzeug zu erwerben, um mittels frei verfügbarer Daten eigene Recherchen durchzuführen. Schwerpunktthemen sind unter anderem regionale Klimamodelle, Langzeitumweltdaten, Fischerei, Meeressäuger und Küstendynamik. Ausfahrten auf Forschungsschiffen runden das Angebot ab. Teilnahme, Unterkunft & Verpflegung sind kostenfrei. Die Workshops werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Vollständige Presseeinladung:

Zurück