IOW Logo

SPECTROPHABS: Spektrophotometrische pH-Messung zur Überwachung mariner Versauerung in der Ostsee

Aufbauend auf die Arbeiten des Innovationsprojektes BONUS PINBAL sollen im Rahmen von SPECTROPHABS noch offene Fragen in Bezug auf eine langzeitstabile und rückführbare Umweltüberwachung (Monitoring) des pH-Wertes in der Ostsee durch spektrophotometrische pH-Messung geklärt und darauf basierend ein Monitoringkonzept entwickelt werden. Hierdurch soll es ermöglicht werden, Aussagen zu einer möglichen Versauerung insbesondere der deutschen Ostseegebiete zu treffen. Langfristiges Ziel ist die Operationalisierung der spektrophotometrischen Messungen des pH-Wertes in der Ostsee und damit der Aufbau eines langzeitstabilen Monitorings des pH-Wertes in einem komplexen Brackwassersystem. Zur Annäherung an dieses Ziel sollen i) die derzeitig kommerziell verfügbaren Geräte zur spektrophotometrischen pH-Messung im Meerwasser getestet und evaluiert werden, ii) eine strikte Unsicherheitsbetrachtung als Funktion der beeinflussenden Größen durchgeführt werden, iii) Möglichkeiten für den Umgang mit dem Problem der mangelnden Verfügbarkeit des aufgereinigten Indikatorfarbstoffs meta-Kresolpurpur untersucht werden, iv) die routinemäßige Messung im Rahmen von Monitoringfahrten in der Ostsee sowie durch den Einsatz an einer MARNET-Station demonstriert werden und v) auf Basis der Projektergebnisse der Vorschlag für eine Überarbeitung der entsprechenden HELCOM-Guideline zur Bestimmung des pH in Meerwasser gemacht werden.