IOW Logo

N-Amazon: Forschungsfahrt METEOR M174 (GPF 19-1-13)

Laufzeit:
01.08.2020 - 30.06.2022
Projektleitung:
Prof. Dr. Maren Voß
Finanzierung:
DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft
Forschungsschwerpunkt:
Beteiligung:

Der Amazonas ist der größte Fluss der Erde und liefert 20% der globalen Süßwasser Zufuhr bei großen jahreszeitlichen Schwankungen im Ausstrom und Nährstofffrachten. Diese beeinflussen die Produktivität entlang der sich nach Norden ausbreitenden Flussfahne wobei eine Abfolge von Phyto- und Zooplankton Gemeinschaften entsteht. Organismen höherer trophischer Ebenen müssen ihre Ernährungsweise an die verfügbare Nahrung anpassen.

Zunächst wird die physikalisch ozeangrafische Situation zur Einmischung des Flusswassers erfasst. Biochemische Variable werden gemessen und durch experimentelle Studien zur Produktivität verschiedener Planktongemeinschaften ergänzt sowie der Transfer von Nahrung ins Nahrungsnetz erfasst. Die Planktonökologie wird von brasilianischen Kollegen untersucht. Daten stabiler Isotope werden genutzt um Prozesse und Quellen/Senken von der Mündung bis über den Schelf hinaus zu erfassen. Wissenschaftler aus Brasilien, Deutschland und den USA arbeiten auf der Reise eng zusammen, um ein vertieftes Systemverständnis zu erarbeiten.