IOW Logo

MSM113: MSM113 Ausfahrt

Laufzeit:
01.10.2022 - 31.03.2023
Gesamtkoordination:
CAU
Projektleitung (IOW):
Dr. Peter Feldens
Finanzierung:
DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft
Forschungsschwerpunkt:
Beteiligung:
CAU

Sedimentwellen sind die dominierende Sohlenform auf dem Meeresboden. Sie haben eine große Bedeutung für Infrastruktur am Meeresboden, wie z.B. Telekommunikationskabel, da diese durch starke Strömungen über den Sedimentwellen zerstört werden kann. Des Weiteren spielen Sedimentwellen eine wichtige Rolle für die Stabilität von Kontinentalhängen und Tiefwassser-Kohlenwasserstoffsysteme. Die Entstehung von Sedimentwellen wird häufig mit internen Wellen, Suspensionsströmen, Bodenströmungen entlang des Hanges und zusätzlich an Kontinentalhängen auch durch langsames Abrutschen von Sedimenten in Verbindung gebracht. Die spezifischen Prozesse zur Formation von Sedimentwellen sind jedoch unzureichend untersucht. Häufig besteht eine Trennung zwischen den Disziplinen, die Prozesse an der Sediment-Wasser-Grenzschicht untersuchen. Wir postulieren einen interdisziplinären Ansatz, der eine Vielzahl geophysikalischer, geologischer, geotechnischer und ozeanographischer Methoden einschließt, um die Prozesse zur Bildung von Sedimentwellen am nordwestafrikanischen Kontinentalrand zu untersuchen. Größere Bereiche des nordwestafrikanischen Hangs mit Sedimentwellen sollen mit hydroakustischen und seismischen Methoden kartiert und mit ozeanographischen Messungen in der Wassersäule kombiniert werden. Direkten Nachweis der Bodenströmungen erwarten wir aus ozeanographischen Verankerungen, die mit Druck-, Temperatur- und akustischen Doppler-Strömungsmessern ausgestattet sind. 2D- und 3D-seismische Daten sowie sedimentologische Daten aus Sedimentkernen sollen das komplexe Zusammenspiel von Ozeandynamik und Oberflächenmorphologie sowie die Entwicklung der Sedimentwellen im Laufe der Zeit abbilden. Wir erwarten mit diesem interdisziplinären Datensatz neue Einblicke in die Bildung von Sedimentwellen, und damit auch ein verbessertes Verständnis der Bedeutung von Sedimentwellen für marine Infrastruktur und Hangstabilität im marinen Bereich.