IOW Logo

Projektdetails: Monitoring

Acronym: Monitoring
Titel: Das Umweltüberwachungsprogramm der Ostsee
Laufzeit: 01.01.1992 - 31.12.2020
Leiter: Dr. Günther Nausch
Finanzierung: BMVBW/BSH
URL: http://www.io-warnemuende.de/research/de_monitoring.html
Schwerpunkt: Messtechnik / Messsysteme (bis 2012)
Sektion: n/a
Beteiligung: - Hydrographisch-chemische Zustandseinschätzungen der Ostsee (verantw.: Dr. G. Nausch)
- Hydrographische Überwachungsaufgaben (verantw. Dr. R. Feistel)
- Chemische Überwachungsaufgaben (verantw.: Dr. G. Nausch)
- Meeresbiologische Überwachungsaufgaben (verantw.: Dr. N. Wasmund, Dr. L. Postel, Dr. F. Pollehne)
- Sedimentologische Überwachungsaufgaben (verantw.: Dr. W. Endler)
- Aufbau und Betrieb des Ostseemessnetzes (verantw.: S. Krüger)
- Datenbearbeitung und Archivierung (verantw.: C. Wulff)
Kommentar: Das Umweltüberwachungsprogramm des IOW ist eine permanente sektionsübergreifende Aufgabe, die sich an den nationalen Interessen und internationalen Verpflichtungen der Bundesrepublik Deutschland zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee orientiert. Die Aufgaben, die grundsätzlich einen interdisziplinären Ansatz erfordern, umfassen die Überwachung des Wasseraustauschgeschehens zwischen Nord- und Ostsee, der zeitlichen und räumlichen Veränderungen physikalischer, chemischer und biologischer Größen, die Belastung des Wasserkörpers und der Sedimente mit Schadstoffen sowie Kartierungen der Sedimentstruktur und –dynamik.

Zurück