IOW Logo

Projektdetails: DYNAS I

Acronym: DYNAS I
Titel: Dynamik natürlicher und anthropogener Sedimentation
Laufzeit: 01.06.2000 - 31.05.2003
Leiter: Prof. Dr. Jan Harff
Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
URL: http://www.io-warnemuende.de/geo/projects/de_dynas.html
Schwerpunkt: Transport und Transformationsprozesse (bis 2012)
Sektion: Marine Geologie
Beteiligung: R. Bahlo, H. Becher, Dr. B. Bobertz, B. Bohling, Dr. R. Endler, Prof. Dr. W. Fennel, Dr. S. Forster, M. Gerth, Dr. C. Kuhrts, Dr. T. Leipe, Dr. W. Lemke, Dr. T. Neuman, Dr. M. Schmidt, Dr. T. Seifert, Dr. H. Siegel, Dr. F. Tauber, Dr. M. Zettler, K. Ziervogel
Kooperation: Universität Rostock, Wasser- und Schiffahrtsamt Stralsund, Bundesamt für Gewässerkunde Koblenz (BfG), Forschungsanstalt der Bundeswehr für Wasserschall und Geophysik
Kommentar: Mit dem Verbundvorhaben soll ein Beitrag zum vertieften Verständnis der Sedimentationsprozesse in der Mecklenburger Bucht geleistet werden. Die Arbeiten sollen in multidisziplinärer Kooperation zwischen Sedimentologen, Benthos- und Mikrobiologen, Sedimentphysikern und physikalischen Ozeanographen erfolgen. Eine Schlüsselrolle spielt der Einsatz eines gekoppelten 3D-Strömungsmodells, in das Module zum Sedimenttransport integriert werden sollen. Wesentlich ist hier die Parametrisierung der Modelle durch experimentelle Bestimmung kritischer Geschwindigkeiten für verschiedene Sedimenttypen in Abhängigkeit von Lithofazies, physikochemischen Milieu und Mikro- bzw. benthosbiologischen Prozessen. Feldmessungen werden in Schlüsselgebieten vor der Küste Mecklenburg- Vorpommerns durchgeführt. Die experimentelle Untersuchung einer Probeverklappung von Baggergut dient dem Studium des Verhaltens anthropogen gestörten Sediments und dem Vergleich mit natürlichen Ablagerungen.

Zurück