IOW Logo

Projektdetails

Titel: Ökotoxizität von polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen in Sedimenten und fluffy layer Material der Ostsee
Laufzeit: 01.01.2001 - 31.12.2005
Leiter: Dr. G. Witt (CHE/Heisenberg-Stipendiat)
Finanzierung: DFG
Schwerpunkt: Marine Lebensgesellschaften und Stoffkreisläufe (bis 2012)
Sektion: Sektion Meereschemie
Beteiligung: Dr. T. Leipe, G. Liehr (Promotion), E. Trost
Kooperation: TU Hamburg-Harburg
Kommentar: In der vorwiegend petrogen belasteten Lübecker Bucht sowie dem durch PAK pyrogenen Ursprungs belasteten Oderhaff soll die Frage geklärt werden, ob sich aus der unterschiedlichen Herkunft und damit auch Mobilität der PAK in beiden Gebieten eine unterschiedliche Bioverfügbarkeit des Sedimentes ergibt. Neben dem Gesamtsediment sollen auch Untersuchungen an Sedimenteluaten und Porenwasser sowie Sedimentextrakten durchgeführt werden. Zur Ermittlung der tatsächlichen Bioverfügbarkeit wird außerdem ein unbelastetes Kontrollsediment mit den chemisch-analytisch ermittelten PAK (Konzentration und Verteilungsmuster) dotiert und den Biotests unterzogen werden. Als Sonderfall soll die Bioverfügbarkeit von fluffy layer Material bestimmt werden.

Zurück