IOW Logo

Projektdetails: DAM

Acronym: DAM
Titel: Density Anomaly Monitoring: Salzwasserzusammensetzung - Dichtefluss, Klimatologische Skalen
Laufzeit: 01.01.2003 - 31.12.2005
Leiter: Dr. Rainer Feistel
Finanzierung: IOW
Schwerpunkt: Langfristige Veränderungen (bis 2012)
Sektion: Physikalische Ozeanographie und Messtechnik
Beteiligung: Dr. G. Nausch, S. Weinreben
Kooperation: Finnish Institute of Marine Research, Helsinki / FIN
Kommentar: Ziel der Arbeiten ist eine längerfristige, systematische Vermessung der raum-zeitlichen Variabilität der Dichteanomalie der Ostsee an ausgewählten Monitoringstationen mittels Vibrationspyknometer.

Zurück