IOW Logo

Projektdetails

Titel: Der Stickstoffkreislauf im Arabischen Meer als Antrieb für Neue Produktion und Exportfluss von organischem Kohlenstoff
Laufzeit: 01.01.1995 - 31.12.2000
Leiter: Prof. Dr. Bodo von Bodungen
Finanzierung: BMBF
Schwerpunkt: Prozesse in der Wassersäule und an den Grenzschichten (bis 2002)
Sektion: Biologische Meereskunde
Beteiligung: Dr. W. Barkmann, C. Böttcher, B. Buuk, Dr. G. Nausch, Dr. F. Pollehne, Dr. H. Siegel, I. M. Topp, Dr. M. Voss
Kooperation: Universität Hamburg, Universität Oldenburg, Institut für Meereskunde Kiel, Universität Tübingen, Universität Kiel, Universität Bremen, Max-Planck-Institut für Meteorologie Hamburg, Max-Planck-Institut für Chemie Mainz
Kommentar: Das übergeordnete Ziel dieses Projektes ist, mit Untersuchungen zur Produktion, zum Abbau und zum Partikeltransport im Arabischen Meer zur globalen Bilanzierung der ozeanischen Kohlenstoffflüsse im Rahmen von JGOFS beizutragen. Der Schwerpunkt wird auf die modellgestützte Interpretation der während des JGOFS-Indik Projektes auf nationaler und internationaler Ebene gesammelten Daten gelegt. Insbesondere sollen die Ergebnisse eines eindimensionalen Ökosystemmodells in ein Zirkulationsmodell einfließen, das wiederum die Rahmenbedingungen für die Abschätzung der relativen Bedeutung lateraler Transporte für den Kohlenstoffkreislauf in den verschiedenen physikalischen und biogeochemischen Provinzen im Arabischen Meer liefern soll.

Zurück