IOW Logo

Projektdetails

Titel: Untersuchungen von mikrobiell katalysierten Stoffflüssen im Ökosystem Ostsee mit Hilfe der NanoSIMS Technologie
Laufzeit: 01.09.2010 - 31.08.2013
Leiter: PD Dr. Maren Voß
Finanzierung: BMBF
URL: nanosims.html
Schwerpunkte: Marine Lebensgesellschaften und Stoffkreisläufe (bis 2012), Klein- und mesoskalige Prozesse
Sektion: Biologische Meereskunde
Kommentar:

Das NanoSIMS Gerät wird am Leibniz-Institut für Ostseeforschung zusammen mit der Universität Rostock betrieben werden. Es erlaubt punktgenaue Elementanalysen von bis zu sieben Massen gleichzeitig. Projekte, die sich nur mit einem NanoSIMS realisieren lassen, ranken sich um die mikrobiell katalysierten Stoffflüsse, Spurenmetalle an der Redoxkline und die Bedeutung der Stickstofffixierung in der Ostsee. Damit werden umwelt- und klimarelevante Fragestellungen bearbeitet, die von hoher Relevanz für die Erdsystemforschung sind. Die interdisziplinäre Fakultät der Universität Rostock mit den Departments und den beteiligten Instituten und Arbeitsgruppen ist ebenfalls eingebunden und es wird ein starker synergistischer Effekt auf den Wissenschaftsstandort Rostock durch die gemeinsame Nutzung der Methode erwartet. Gleichzeitig können fachübergreifende Projektideen mit ganz neuartigen Ansätzen geplant oder geplante Vorhaben unterstützt werden, wenn Wissenschaftler einfachen Zugang zu der NanoSIMS Methode vor Ort haben.

Zurück