IOW Logo

Projektdetails: BONUS - BEAST

Acronym: BONUS - BEAST
Titel: Biological Effect of Anthropogenic Chemical Stress: Tools for the assessment of Ecosystem Health
Laufzeit: 01.01.2009 - 31.12.2011
Leiter: Dr. Rolf Schneider
Finanzierung: BMBF
Schwerpunkt: Marine Lebensgesellschaften und Stoffkreisläufe (bis 2012)
Sektion: Biologische Meereskunde
Beteiligung:

Kari Lehtonen, Finnish Environment Institute SYKE

Kommentar:

Das Hauptziel des BEAST-Projektes ist die Entwicklung integrierter Messmethoden zu einer möglichst kostengünstigen, aber realistischen Einschätzung der Umweltchemikalienbelastung, also des ökologischen Gesundheitszustandes der Ostsee. Diese sind notwendig, um die Strategien der EU (z.B. im Rahmen der Wasserrahmen- und der Meeresstrategierichtlinie) und der Helsinki-Kommission (z.B. im Rahmen des Baltic Sea Action Plan) umzusetzen. Das Projekt vernetzt die in der Meeresumweltüberwachung in Bezug auf biologische Effekte von Schadstoffen arbeitenden Wissenschaftler und dient letztlich auch dem Bund-Länder-Messprogramm durch eine Ostsee-weite Harmonisierung der Methodik.

Zurück