IOW Logo

Projekt: Dekadische Variabilität der Primärproduktion und Exportproduktion im Madeira Becken

Titel: Dekadische Variabilität der Primärproduktion und Exportproduktion im Madeira Becken
Laufzeit: 01.07.2011 - 30.06.2014
Projektleiter: Prof. Dr. Joanna J. Waniek
Finanzierung: DFG
Schwerpunkt: Transport und Transformationsprozesse (bis 2012)
Sektion: Sektion Meereschemie
Kommentar:

Die für dieses Projekt zentrale Station Kiel 276 (33°N, 22°W) liegt im östlichen Teil der „North Atlantic Subtropical Gyre Provinz“ und ist einerseits durch die zeitliche und vertikale Variabilität der Azoren Front und andererseits durch unregelmäßige Saharastaubeinträge beeinflusst. Die Zeitreihen der Kiel 276 (1980-Gegenwart) stellen weltweit einen einzigartigen Datensatz dar. Dieser ermöglicht es basierend auf in-situ Beobachtungen Analysen bezüglich der dekadischen und interdekadischen Variabilität von physikalischen und biogeochemischen Parametern durchzuführen und diese in Zusammenhang mit einer möglichen Klimavariabilität zu interpretieren.
Eine Verlängerung der Zeitreihen unter besonderer Berücksichtigung der Exportproduktion bietet die Chance, die beobachteten zwischenjährlichen Variabilitäten besser als bisher verstehen zu können.

Zurück