IOW Logo

Projektdetails: IS-Sedilab

Acronym: IS-Sedilab
Titel: IS-Sedilab-Modellierung und geologische Auswertung
Laufzeit: 01.12.2011 - 30.11.2014
Leiter: Dr. Rudolf Endler
Finanzierung: BMBF
Schwerpunkte: Langfristige Veränderungen (bis 2012), Klein- und mesoskalige Prozesse
Sektion: Marine Geologie
Kooperation:

Dr. Jens Wunderlich (Innomar)

Kommentar:

Im Rahmen dieses Vorhabens soll eine neue Methode zur in situ Messung von physikalischen Eigenschaften von Sedimenten in Flachmeeren und Schelfgebieten entwickelt werden. Das Innomar (Projektführer) Teilprojekt1 "IS-Sonde" entwickelt das in situ Meßgerät.
Das IOW Teilprojekt2 "In Situ Sedimentlabor-Modellierung und geologische Auswertung (ISMgA)" beinhaltet den geowissenschaftlichen Rahmen des Verbundvorhabens, die Untersuchung der Beziehungen zwischen sedimentologischen Merkmalen, akustisch relevanten physikalischen Sedimentkern-Paramentern und hochfrequenten akustischen Wellenfeldparametern. Das schließt die Entwicklung der Algorithmen zur
geowissenschaftlichen Auswertung von in situ Meßdaten der TP1- Sonde ein. Im Ergebnis dieser Untersuchungen soll ein Verfahren zur tiefengerechten und präzisen Zuordnung von Sedimentkerndaten in entsprechende akustische Profilabschnitte entwickelt werden. Die technische Erprobung/der Einsatz der TP1-Meßsonde sowie die Erhebung neuer Kernproben und akustischer Profilierungsdaten erfolgt im Rahmen von IOW Schiffsexpeditionen. Fallstudien ausgewählter Testgebiete sollen die Leistungsfähigkeit der entwickelten Methode demonstrieren.

Zurück