IOW Logo

Projektdetails

Titel: Ökophysiologische und -toxikologische Untersuchungen als Bausteine für Schadstoffeffekt-Studien (und –Monitoring) im Brackwassersystem Ostsee
Laufzeit: 01.01.1999 - 31.12.2000
Leiter: Dr. D. Schiedek, Dr. R. Schneider
Finanzierung: Grundausstattung
Schwerpunkt: Überwachung der Meeresumwelt der Ostsee (bis 2002)
Sektion: Biologische Meereskunde
Beteiligung: C. Honnef, A. Höfle, K. Hülck, M. Zorn (DiplomandInnen)
Kommentar: Im Rahmen von 4 Diplomarbeiten sollen bessere Grundlagen für eine Erkennung von biologischen Schadstoffeffekten im Brackwasser erarbeitet werden. Bei Erfolg können sie zu künftigen BLMP- und HELCOM- Programmkomponenten entwickelt werden: 1) Durch die Bestimmung des Scope for Growth bei Mytilus edulis auf der Basis von Respiration, Exkretion, Filtration soll die „Leistungsfähigkeit“ der Organismen unter verschiedenen Umweltbelastungen erfasst werden. 2) Untersuchungen zur Salzgehaltstoleranz von Mytilus edulis dienen der Beantwortung der Fragen, in welchem Maße die Anpassung der hiesigen Miesmuschel, an verschiedene Salzgehalte durch andere Faktoren, z.B. Reproduktion oder Schadstoffbelastung, beeinflusst wird. 3) Untersuchungen zur Genotoxizität und lysosomalen Schädigung bei Mytilus edulis und Dreissena polymorpha zeigen molekulare und zelluläre Schädigungen an unterschiedlich belasteten Standorten auf. 4) Untersuchungen zur Salinitätsabhängigkeit der PCB-Anreicherung von Nereis (Hediste) diversicolor aus dem Sediment sollen prüfen, in welchem Maße der Salzgehalt im umgebenden Wasser einen Einfluss auf die Aufnahme von PCB-Kongeneren aus dem Sediment hat.

Zurück