IOW Logo

Projektdetails

Titel: Verteilung von PCB und PAH in Oberflächensedimenten entlang eines Transektes vom Skagerrak in die westliche Ostsee
Laufzeit: 01.01.2000 - 31.12.2001
Leiter: Prof. M. McLachlan
Finanzierung: Grundausstattung
URL: http://www.io-warnemuende.de/che/projects/orgfremd_pro/de_trans_pop.html
Schwerpunkt: Energie- und Stoffaustausch zwischen Küstengewässern und offener Ostsee (bis 2002)
Sektion: Sektion Meereschemie
Beteiligung: U. Wemhöner, Dr. P. Kömp, Dr. T. Leipe, Dr. G. Witt
Kommentar: Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und polychlorierte Biphenyle (PCB) sind ubiquitär verbreitete organische Fremdstoffe. PCB sind ausschließlich anthropogener Herkunft, während PAK sowohl natürliche, als auch anthropogene Quellen aufweisen. Die hydrophoben Eigenschaften beider Substanzklassen bedingen eine bevorzugte Sorption an partikulärem Material, insbesondere an die organische Fraktion von Partikeln. Folglich unterliegen PAK und PCB nach ihrem Eintrag in die marine Umwelt in einem nicht unbedeutenden Umfang einer Deposition und Anreicherung im Sediment. Die Verteilung von PAK und PCB in Oberflächensedimenten wurde entlang eines Transektes vom Skagerrak in die westliche Ostsee untersucht. Damit soll zum einen ein Überblick über die PAK- und PCB-Belastung der Oberflächensedimente im Übergangsgebiet zwischen Nord- und Ostsee gegeben werden. Zum anderen sollen aufgrund der Variationen der PAK- und PCB-Verteilungsmuster entlang des Transektes Rückschlüsse auf laterale Transporte beider Substanzklassen zwischen Nord- und Ostsee sowie über ihren Verbleib gezogen werden.

Zurück