IOW Logo

Projektdetails

Titel: Pelagische Redoxgradienten als Antrieb für chemolithotrophe Partikelbildung
Laufzeit: 01.01.1998 - 31.12.2001
Leiter: Dr. Falk Pollehne
Finanzierung: Grundausstattung, NATO
Schwerpunkt: Prozesse in der Wassersäule und an den Grenzschichten (bis 2002)
Sektion: Biologische Meereskunde
Beteiligung: R. Bahlo, Dr. G. Jost, Dr. P. Kähler, Dr. T. Leipe, Dr. C. Pohl
Kooperation: Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie Bremen, Meereschemie Uni Bremen
Kommentar: Im Projekt werden Einflüsse auf die Biogeochemie des Gotlandbeckens untersucht, die durch die Partikelbildung von chemolithotrophen Bakterien an der Redox-Grenzschicht entstehen. Es werden bakterielle Umsätze und die daraus entstehenden kleinräumigen vertikalen Verteilungsmuster von Partikeln und gelösten Substanzen gemessen und die mineralogische Zusammensetzung der neu entstehenden Partikel und ihre Beteiligung an der Sedimentbildung untersucht.

Zurück