EMB 342 Projektfahrt

Aktuell befindet sich die FS Elisabeth Mann Borgese (EMB) vom 4 bis 17 Juni auf Ausfahrt im Rahmen des MGF-Ostsee II Projekts. Hierbei werden wichtige Daten für die Zeitserien erhoben um den "Ist"-Zustand vor Ausschluss der bodenberührenden Fischerei in den Schutzgebieten zu evaluieren.

Die Fahrt kann hier verfolgt werden.

MGF Status Seminar 2024

Am 23. und 24. April trafen sich die Beteiligten Wissenschaftler und Stakeholder des MGF-Projekts zum Jährlichen Status Meeting im Insitut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW).  

Die verschiedenen Arbeitsgruppen präsentierten ihre Ergebnisse aus Nord- und Ostsee und das geplante vorgehen für den kommenden Projektzeitraum.  

In Breakout-Groups fanden detailiertere Diskussionen statt, welche beispielsweise Monitoringkonzepte, nicht invasive Beprobungsmethoden und neue Modellierungsansätze als Fokus hatten.  

SustainMare Konferenz in Kiel

Bei der ersten Jahrestagung der Mission sustainMare, die vom 30. August bis 1. September 2023 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) stattfand, kamen ca. 170 Wissenschaftler und Vertreter aus der Praxis zusammen. Vorgestellt wurden erste Ergebnisse aller sieben Projekte inklusiver unserer Pilotmission.

Auftakt zur sustainMare-Jahrestagung an der Uni Kiel zu Zukunftsthemen der Nord- und Ostsee: Karin Prien (4.v.l.), Ministerin für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, CAU-Präsidentin Prof. Simone Fulda (5.v.r.), Tobias Goldschmidt (4.v.r.), Minister für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur des Landes Schleswig-Holstein (MEKUN), Prof. Corinna Schrum (3.v.r.) vom Helmholtz-Zentrum Hereon, Sprecherin der DAM-Forschungsmission sustainMare und Leiterin des sustainMare-Projektes CoastalFutures, Dr. Joachim Harms (2.v.r.), Vorsitzender des DAM-Vorstands, im Kreis der Projektleitenden und Organisatorinnen und Organisatoren der Konferenz.

© Jürgen Haacks, Uni Kiel

 

 

Umfangreiche Berichte über die Konferenz finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

https://www.uni-kiel.de/de/forschung/detailansicht/news/209-sustainmare-jahrestagung#


https://www.allianz-meeresforschung.de/news/meeresschutz-mit-nachhaltiger-nutzung-in-einklang-bringen



https://nachrichten.idw-online.de/2023/08/30/nord-und-ostsee-im-spannungsfeld-von-meeresnutzung-und-meeresschutz


https://www.sat1regional.de/schutz-der-meere-ergebnisse-der-sustainmare-konferenz-in-kiel-vorgestellt/

(mit Video)



https://www.fona.de/de/konferenz-in-kiel-forschende-entwickeln-zukunftskonzepte-fuer-nordsee-und-ostsee


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MGF Ausfahrt EMB320

Vom 16.06 bis 04.07.2023 begab sich das Forschungsschiff Elisabeth Mann Borgese (EMB) wieder in die marinen Naturschutzgebiete um den aktuellen Zustand und die Zusammensetzung der am Meeresgrund lebenden Tiergesellschaften zu untersuchen. Auch die Sedimenteigenschaften und chemischen Zusammenhänge in Sediment und Wasser wurden ergründet. Dies wird möglicherweise die letzte Basisaufnahme vor dem Ausschluss der mobilen grundberührenden Fischerei sein. Die Forschenden werden dann künftig Daten erheben, in denen auf kleiner Skala potentiell schon mit Erholungseffekten zu rechnen ist.

Die Fahrt fiel dieses Jahr mit einem weiteren Projekt zusammen, welches darauf abzielt Salinitätsgradienten in ausgewählten Standorten der Ostsee zu untersuchen. Dazu fuhr die EMB unter anderem auch Stationen in Estland, Finnland und Schweden an.

 

Forschungsschiff Elisabeth Mann Borgese

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abschlussmeeting und Kickoff der MGF Projekte

Am 24. und 25.04.2023 versammelten sich die Wissenschaftler von MGF Nordsee und MGF Ostsee zum ersten Präsenz-Treffen nach der Coronakrise.

Das in Bremerhaven abgehaltene Meeting war gleichzeitig Abschluss- und Kickoff-Meeting der ersten Projektphase sowie der im März gestarteten zweiten Phase.

Neben spannenden Vorträgen und Diskussionen fanden Breakout groups zu folgenden Themen statt:

  • Monitoring in MPAs
  • Development of non-invasive methods
  • Application of eDNA assessments

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Projekt zu grundberührender Fischerei in der Ostsee wird fortgeführt

Das DAM Pilotprojekt MGF Ostsee erforscht seit 2020 die Auswirkungen von bodenberührender Fischerei auf die marinen Naturschutzgebiete der Ostsee. Im März 2023 hat das von Prof. Dr. Klaus Jürgens geleitete Verbundprojekt eine zweite Phase bewilligt bekommen. Bei der mobilen grundberührenden Fischerei (MGF) werden Grundschleppnetze eingesetzt, die regelrecht durch das Sediment pflügen. Dies hat natürlich negative Auswirkungen auf Sedimente und Organismen am Meeresboden. Daher soll die Fischereimethode in den deutschen und europäischen marinen Naturschutzgebieten (MPAs) in Teilen der Gebiete ausgeschlossen werden. Der Ausschluss von MGF in der Ostsee, der auf EU-Ebene abgestimmt werden muss, wird für das Jahr 2024 erwartet. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt untersucht aktuell den Istzustand von Stoffflüssen, Sedimenteigenschaften und benthischen Organismengesellschaften – von Mikroorganismen über Meiofauna bis zu Fischen. Ziel ist es, die Basisaufnahmen in den Gebieten Fehmarnbelt, Oderbank und Rönnebank mit Proben nach dem Fischereiausschluss zu vergleichen und festzustellen, wie schnell sich die dortigen Gesellschaften und Sedimente erholen. Durch den Vergleich mit Referenzflächen und in Kombination mit ergänzenden experimentellen Untersuchungen erwarten die Forschenden, eine umfassende Bewertung des Einflusses von MGF vornehmen zu können. Die Erkenntnisse werden eine Grundlage für Empfehlungen zum Management der untersuchten Naturschutzgebiete sein.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stakeholder workshop

Auf der schönen Insel Vilm haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Forschungsmission sustainMare und des Bundesamtes für Naturschutz am 24.01.2023 getroffen, um die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Management zu stärken und gemeinsame Kernfragen zu formulieren.

© S. Horn

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MGF Ostsee Meeting 12./13. Dezember 2022

Das diesjährige MGF Ostsee Projekttreffen fand vom 12. bis 13. Dezember 2022 in Warnemünde statt. Die Teilnehmer haben ihre aktuellen Ergebnissen präsentiert, den Stand der Publikationen zusammengefasst und über die weitere Zusammenarbeit gesprochen. Eine zweite Projektphase ist derzeit in Planung.

 

Teilnehmer MGF Ostsee Meeting Dezember 2022. © IOW/ K.Beck
Teilnehmer MGF Ostsee Meeting Dezember 2022. © IOW/ K.Beck

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Publikation!!

Schönke, M., Clemens, D., & Feldens, P. (2022). Quantifying the Physical Impact of Bottom Trawling Based on High-Resolution Bathymetric Data. Remote Sensing, 14(12), 2782.

 

Screenshot Paper Schönke

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MGF-Statustreffen

 

Vom 15.-16. März 2022 hat das jährliche Austauschtreffen zwischen MGF-Nordsee und MGF-Ostsee stattgefunden mit spannenden Ergebnissen aus beiden Projekten und intensiven Diskussionen.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kickoff Meeting Forschungsmission sustainMare „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“

Mit dem Kick-off-Meeting am 17. und 18. Februar 2022 erfolgte jetzt der offizielle Start für die zweite Forschungsmission sustainMare „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM). Sie analysiert die Nutzung von Meer und Küste. Meeresspiegelanstieg, Erwärmung und Versauerung der Meere sorgen zusammen mit der Verschmutzung und Übernutzung der Ökosysteme für tiefgreifende Probleme.

Zusammen mit den Piloten MGF Ostsee und MGF Nordsee sowie fünf weiteren Verbundprojekten werden die ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen der Nutzung und Belastung von Nord- und Ostsee untersucht.

Das Ziel: Handlungsempfehlungen für Nutzerinnen und Nutzer, Entscheiderinnen und Entscheider liefern.

Agenda

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MGF-Ostsee Meeting

Am 25. und 26.10.21 fand das erste "live Treffen" der MGF Ostsee-Wissenschaftler am Institut für Ostseeforschung in Warnmünde statt. Neben vielen anschaulichen Vorträgen mit Präsentation erster Ergebnisse wurde auch über die zukünftigen Pläne im Projekt gesprochen.
 
Die Wissenschaftler beim MGF Ostsee Meeting
Die Wissenschaftler beim MGF Ostsee Meeting. © C. Schmidt

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Expedition gestartet!

Das Forschungsschiff Elisabeth Mann Borgese wird beladen.
Das Forschungsschiff Elisabeth Mann Borgese wird beladen. © C.Schmidt

Am 02.06.2021 startete endlich die nächste Expedition im MGF Ostsee Projekt. Ziel: umfangreiche Bestandsaufnahme der geoakustischen und geochemischen Beschaffenheit des Meeresgrundes der Meereschutzgebiete Oderbank und Fehmarnbelt sowie der dort beheimateten Organismen.

 

Zum Start der Expedition wurde auch eine Pressemitteilung herausgegeben:

https://www.io-warnemuende.de/mitteilung/items/grundschleppnetz-fischerei-in-meeresschutzgebieten-der-ostsee-iow-startet-expedition-zur-erforschung-der-auswirkungen.html

 

Auf der Seite der Uni Rostock ist ebenfalls eine Pressemitteilung erschienen, die über das Schleppnetz-Experiment berichtet, welches im Anschluss an die EMB Expedition erfolgte:

https://www.uni-rostock.de/universitaet/kommunikation-und-aktuelles/medieninformationen/detailansicht/n/forschungs-katamaran-limanda-erfolgreich-auf-erster-mehrtaegiger-fahrt/

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kickoff-Meeting der Wissenschaftler am 1/2.12.2020

Am 1./2.12.2020 fand endlich das langersehnte Kickoff-Meeting der Wissenschaftler der MGF Nordsee - und MGF Ostsee - Projekte statt. Wegen der Corona-Pandemie musste das Treffen, das eigentlich für das Frühjahr 2020 geplant war, auf Herbst verschoben werden und fand jetzt virtuell statt. Inhaltlich ging es vor allem um den aktuellen Stand der Arbeiten und erste Ergebnisse. Rund 70 Teilnehmer, darunter auch Gäste vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, des Bundesamtes für Naturschutz und des Projektträgers Jülich nahmen an dem Meeting teil.

Teilnehmer des Kickoff-Meetings
Teilnehmer des Kickoff-Meetings

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DAM-Pilotmissionen untersuchen Einfluss von Grundschleppnetz-Fischerei auf Meeresschutzgebiete in Nord- und Ostsee

Als Auftakt zu den Forschungsaktivitäten der DAM (Deutsche Allianz Meeresforschung) wurden am 30.11. die Pilotmissionen virtuell vorgestellt
 
Nähere Infos finden Sie in der Pressemitteilung unter:
 
 
Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie bei YouTube:
 
 
 
Krabbenfischen für die Forschung | Foto: Alfred-Wegener-Institut / S. Löschke
Krabbenfischen für die Forschung | Foto: Alfred-Wegener-Institut / S. Löschke