IOW Logo
Interview

News

Diese Seite enthält eine komplette Liste der News-Beiträge inkl. Archiv. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Warnemünder Abend, 28. Juli: Vom innovativen Produkt zum dreckigen Übeltäter – Schadstoffe in der Ostsee

Vom innovativen Produkt zum dreckigen Übeltäter – Schadstoffe in der Ostsee
Dr. Marion Abraham, Analytik-Spezialistin am IOW, informiert über die Schadstoffbelastung der letzten vier Jahrzehnte und nimmt dabei auch ganz neue umweltrelevante Substanzen in den Blick.

» Weiterlesen …

 

Nimm die Küste unter die Lupe! IOW lädt junge Forscher*innen zur Entdeckungsreise am Strand ein

Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Mein mobiles Küstenlabor“ bietet das IOW jungen Strandbesucher*innen die Möglichkeit mit Keschern und Lupen ihre Urlaubswelt zu erkunden. Dazu gibt es tatkräftige Unterstützung von den Expert*innen des IOW.

» Weiterlesen …

 

Neue Unterrichtsmaterialien „Plastik im Meer“ entwickelt

Ostseeforscher und Museumspädagogen arbeiten aktuelles Umweltthema für unterschiedliche Schularten aus -
Gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern, des IOW und des
Deutschen Meeresmuseums Stralsund

» Weiterlesen …

 

Die „Warnemünder Abende“ gehen in die nächste Runde: Programmübersicht 2016

Alljährlich, seit nun fast 20 Jahren, nehmen die Wissenschaftler des IOW alle Ostsee-Interessierten mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt ihrer Forschung zum Meer vor unserer Haustür. An neun Sommerabenden zwischen Mitte Juli und Mitte September präsentieren sie aktuelle Ergebnisse ihrer Arbeit und freuen sich auf lebhafte Diskussionen mit den Besuchern. Die Vortragsreihe startet am 14. Juli 2016. Der Eintritt ist frei.

» Weiterlesen …

 

Von Turbulenzen mit großer Wirkung: Leibniz-Forscher leisten Beitrag zu Klima-Grundlagenforschung

Das Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik (IAP) und das IOW sind mit insgesamt gut 1,43 Mio. Euro Fördervolumen an einem fächer- und institutionenübergreifenden Großforschungsprojekt beteiligt, das helfen soll, kleinskalige Turbulenz-Effekte genauer zu verstehen und dadurch die Berechnung zukünftiger Klimaszenarien zu verbessern. In dem Sonderforschungsbereich (SFB) „Energietransfer in der Atmosphäre und im Ozean“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der am 1. Juli 2016 an den Start geht, arbeiten bis 2020 insgesamt acht Partnerinstitutionen unter Leitung der Universität Hamburg zusammen. Die Gesamtfördersumme beträgt 9 Mio. Euro.

» Weiterlesen …

 

Im Fokus

„Altonaer Erklärung“:
Deutsche Küstenforschung präsentiert Zukunftskonzept

42 deutsche Küstenforschungseinrichtungen haben in zwei Jahren intensiver Diskussion mit Nutzer- und Anspruchsgruppen eine Agenda für zukünftige Forschungsaufgaben entwickelt. Höhepunkt des Prozesses war das „Küste 2025“-Symposium im April 2015 in Hamburg-Altona. Im Oktober wurde das Ergebnis, die „Altonaer Erklärung“, Vertretern des BMBF übergeben.

Weiterlesen …

Ansprechpersonen in allen Fragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Leibniz-Institut für Ostseeforschung sind

 

Dr. Kristin Beck
Tel.: 0381 5197 135
E-Mail: kristin.beck@io-warnemuende.de

 

Dr. Barbara Hentzsch
Tel.: 0381 5197 102
E-Mail: barbara.hentzsch@io-warnemuende.de

Satellitenbild des Monats

Satellitenbild des Monats
Mittlere Wasseroberflächentemperatur der Ostsee vom 25.07.2016, ermittelt aus Aufnahmen der NOAA- und MetOP Wettersatelliten.

mehr dazu in  >> Satellitenaufnahmen