IOW Logo

BRIESE-Preis für Meeresforschung

Die Reederei Briese Schiffahrts GmbH & Co. KG (Leer) vergibt seit 2010, zusammen mit dem IOW, den „BRIESE-Preis für Meeresforschung“. Mit dem Preis, der jährlich vergeben wird, sollen herausragende Promotionen der Meeresforschung prämiert werden, deren Ergebnisse in besonders engem Zusammenhang mit dem Einsatz von Forschungsschiffen und der Verwendung und Entwicklung von Technik und/oder der Datenerhebung auf See stehen.

Briese-Preisträger 2016: Dr. Timm Schoening

Mit seiner Methodenentwicklung zur intelligenten Bildauswertung können visuelle Daten vom Meeresgrund nun automatisch per Computer ausgewertet werden.

Thema: Automated detection in benthic images for megafauna classification and marine resource exploration

zur Pressemitteilung

 

Briese-Preisträger 2015: Dr. Henry Bittig

BRIESE-Preis für Meeresforschung 2015 würdigt „Methoden-Quantensprung“ bei Sauerstoff-Monitoring im Meer

Thema: Towards a quantum leap in oceanic oxygen observation - from oxygen optode characterization to autonomous observation of gas exchange and net community production

zur Pressemitteilung

 

Briese-Preisträger 2014: Dr. Cathleen Schlundt

Jury würdigt neue Erkenntnisse zur Rolle mariner biogener Gase im Klimasystem.

Thema: Rolle mariner biogener Gase im Klimasystem

zur Pressemitteilung

 

Briese-Preisträger 2013: Dr. Daniel Zitterbart

Ausgezeichnet wird seine Promotionsarbeit zum Thema „Fortbewegung in biologischen Systemen“

Thema: Locomotion in biological systems

zur Pressemitteilung

 




Briese-Preisträger 2012: Dr. Lena Menzel & Dr. Verena Salman

Auszeichnungen für Arbeiten auf den Gebieten "Biodiversität der Tiefsee" und "Marine Mikrobiologie"

Themen
Dr. Lena Menzel: Argestidae Por, 1986 (Copepoda, Harpacticoida) in the deep sea – systematics and geographical distribution
Dr. Verena Salman: Diversity studies and molecular analyses with single cells and filaments of large, colorless sulfur bacteria)

zur Pressemitteilung

 
 

Briese-Preisträger 2011: Dr. Tobias Goldhammer

Jury wertet die Arbeit des Bremer Geowissenschaftlers Goldhammer als bahnbrechend auf dem Gebiet des marinen Phosphor-Kreislaufs.

Thema: Isotope insights into the phosphorus cycle of marine sediments

zur Pressemitteilung

 
 

Briese-Preisträger 2010: Dr. Stephan A. Klapp

Bremer Geologe überzeugt mit einer wegweisenden Arbeit zu der Struktur und den Bildungsbedingungen von Gashydrat-Lagerstätten

Thema: Natürliche Gashydrate – von der Mikrostruktur zum geologischen Verständnis

zur Pressemitteilung