IOW Logo
FS Maria S. Merian

FS Maria S. Merian vor der südwestafrikanischen Küste...

Die Reise der Merian vereint Kollegen des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung, des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie, des Fachbereichs Biologie der Universität Bremen, sowie Angolanische Kolleginnen und Kollegen aus dem Fischereiinstitut in Luanda und dem Department of Environmental Affairs in Südafrika. Alle haben sich der Untersuchung von Ökosystemen in Sauerstoffminimumzonen verschrieben.

Die meisten Stationen lagen im sogenannten Angolawirbel, einem Seegebiet vor der angolanischen Küste, in dem die besonderen räumlichen Strukturen der Passatwinde häufig Tiefenwasser aufquellen lassen, dessen Nährstoffe dann schnell durch Phytoplankton aufgenommen werden und so in ein Nahrungsnetz mit großer Biodiversität gelangen. Mineralisation von absinkendem Detritus führt zu einer ausgeprägten Sauerstoffminimumzone unterhalb der Thermoklinen, die nach unten durch das Antarktische Zwischenwasser begrenzt wird.

Der Angolawirbel ist Quellregion für Südatlantisches Zentralwasser, das mit dem polwärtigen Ostrandstrom entlang der Küste bis in das Benguela-Auftriebsgebiet vor Namibia gelangen kann und dort ganz wesentlich den Sauerstoff- und Nährstoffhaushalt auf dem Schelf bestimmt. Gleichzeitig lassen Modelluntersuchungen auch einen Rückweg von besonders sauerstoffarmem Wasser vom Namibischen Schelf in den Bereich des Angolawirbels vermuten.

Die Zusammenhänge zwischen der atmosphärischen und ozeanischen Zirkulation, Nährstoff- und Sauerstoffverteilungen, Lichtverhältnissen und Primärproduktion, organismischer Vielfalt im Plankton und Benthos sowie spezielle physiologische Eigenschaften, die Zooplankton und Ichthyoplankton zum Leben in sauerstoffarmer Umwelt befähigen, wurden auf dieser Reise untersucht.

Eckdaten

  • Forschungsschiff:
    FS "Maria S. Merian"
  • Start:
    Libreville 24.07.2011
  • Zwischenstop:
    Walvis Bay 20.08.2011
    MSM18/4 wird zu MSM18/5
  • Fahrtende:
    Walvis Bay 20.09.2011

24.07. - 20.8.2011: Fahrtabschnitt / Leg 18/4

Libreville (Gabun) – Walvis Bay (Namibia)
Fahrtleiter / Chief Scientist: Dr. Martin Schmidt

1.Wochenbericht: 21.– 25. Juli 2011        3.Wochenbericht: 01. -06. August 2011
2.Wochenbericht: 26. -31. Juli 2011        4.Wochenbericht: 07. -14. August 2011

23.08. - 20.09.2011: Fahrtabschnitt / Leg 18/5

Walvis Bay (Namibia) – Walvis Bay (Namibia)
Fahrtleiter / Chief Scientist: Dr. Lutz Postel

1. Wochenbericht: 23. - 28. August 2011
2. Wochenbericht: 29. August - 3. September 2011
3. Wochenbericht: 4. - 11. September 2011
4. Wochenbericht: 12. - 20. September 2011