IOW Logo
Ozeanographische Datenbank des IOW

IOWDB - die ozeanographische Datenbank des IOW

Die IOWDB wurde speziell für die Belange des Instituts für Ostseeforschung entwickelt. Ihr Ziel besteht darin, die historischen und aktuellen Daten des IOW (im begrenzten Umfang auch Fremddaten) zu verwalten und über das Recherchetool ODIN benutzerfreundlich zur Verfügung zu stellen.

Das IOW verfügt über Datensätze, die von unabhängigen Kommissionen als sehr wertvoll eingestuft wurden.
Bereits seit 1949 werden Forschungsfahrten durchgeführt. Die Bearbeitung und Auswertung der gewonnenen Messdaten ist in unterschiedlicher Art und Weise und wechselnder Qualität erfolgt. Ein großer Teil dieser Daten lag noch unbearbeitet vor. Das vorhandene Datenmaterial wurde auf moderne Datenträger umgesetzt, kontrolliert und zum Teil neu bearbeitet, im Einzelfall von Fachwissenschaftlern geprüft.
Die Übernahme dieses historischen Datenmaterials von Forschungsfahrten des Instituts für Meereskunde (IfM) von 1949 bis 1991 in die Datenbank des IOW wurde 2002 abgeschlossen.

Weiterhin wurden Ostseemonitoring-Messdaten, die dem IOW von verschiedenen Ländern zur Verfügung gestellt wurden - sogenannte Fremddaten - in die IOWDB geladen.

2007 wurde die Einbindung teilweise validierter hydrographischer, meteorologischer und Strömungsmesserdaten aus der MARNET - Datenbank in die IOWDB realisiert. Übernommen und täglich aktualisiert werden Stundenmittel von Temperatur-, Salzgehalts- und ADCP - Strömungsmessungen sowie Wetterdaten wie z.B. Lufttemperatur, Windrichtung und -geschwindigkeit.

Ozeanographische Datenbankrecherche mit Interaktiver Navigation

Screenshot ODIN2
Recherchetool ODIN2 (Screenshot)

ODIN steht für "Ozeanographische Datenbankrecherche mit Interaktiver Navigation". Gemeint ist ein Tool, mit dessen Hilfe im Datenbestand der IOWDB auf recht komfortable Weise recherchiert werden kann. Dabei ist es möglich, die Recherche auf bestimmte Projekte, Stationen, Parameter, Zeiträume, Tiefen und/oder Gebiete einzugrenzen. Die Ergebnisse können derzeit im Blueprint-Format, als ASCII-Tabelle, als EXCEL-Datei oder auch im NetCDF-Format ausgegeben werden.

Aktueller Datenbankinhalt

Ozeanographische Daten und Begleitinformationen (vorwiegend Ostsee) von 1877 - 2018 aus 935 Messeinsätzen des IOW bzw. IfM und von Fremdinstituten

  • ca. 73 Mio. gemessene Daten
    • CTD-Profile, hydrochemische und -biologische Daten
    • Strömungsmesser- Zeitreihen
    • Schwermetalldaten
    • meteorologische Daten

Phyto- und Zooplanktondaten von 1988 - 2017

  • ca. 296000 Messwerte
  • 940 untersuchte Arten

IOWDB: Datenbestand nach Parameter-Typ
IOWDB: Datenbestand nach Parameter-Typ