IOW Logo

Presse-Archiv

23.06.2005

SPOT ON beleuchtet den Stickstoffkreislauf im Meer

Vom 27.6.-1.7. werden WissenschaftlerInnen aus der ganzen Welt in Warnemünde ihre Forschungsergebnisse auf dem Gebiet des Stickstoffkreislaufs im Meer vorstellen.

24.01.2005

Wissenschaft zu aktuellen Themen

Jan Harff und Hans Burchard halten am 26. 1. um 19.30 Uhr im Großen Hörsaal der Physik der Uni Rostock einen populärwissenschaftlichen Vortrag über Tsunamis

04.01.2005

IOW lädt zum Auftakt eines neuen Forschungsprojektes zum workshop ein

BMU-Projekt "Quantas-off" untersucht Auswirkungen von Offshore-Windkraftanlagen auf den Wasseraustausch der Ostsee.

11.11.2004

Jungforscherin aus dem IOW erhielt Förderpreis

Der deutschsprachige Zweig der Society of Environmental Toxicology and Chemistry hat seinen Förderpreis für wiss. Nachwuchs an Dr. Gertje Czub für ihre Dissertation zum Thema „Modellierung der Bioakkumulation persistenter organischer Umweltchemikalien im Menschen“ verliehen.

07.10.2004

Dorschwoche im IOW

Meeresbiologen aus Warnemünde und Marienehe präsentieren am Samstag im IOW Wissenswertes zum Brotfisch der deutschen Fischerei

31.08.2004

Abschied von der Humboldt

Warnemünder Ostseeforscher laden am 6. September zum letzten Mal zum open ship auf FS A. v. Humboldt ein.

21.07.2004

Marines Allround-Talent in der Ostsee auf Rückzug?

Lebensraum einer wichtigen Plankton-Art reduziert sich auf schmale Wasserschicht

01.07.2004

Nach 7 Monaten zurück in Warnemünde

Das IOW feiert am 2. Juli die Rückkehr seines Forschungsschiffes "A. v. Humboldt"

25.06.2004

Sommer in Sicht: Die "Warnemünder Abende" beginnen

Auch wenn der Himmel weint und die Temperaturen nicht zum Baden laden - die Warnemünder Ostseeforscher läuten am 8. Juli mit ihrer Vortragsreihe "Warnemünder Abende" die Sommersaison ein.

10.06.2004

Die Ostsee im Computer: Ozeanmodellierer tagen im IOW

Vom 14. - 17. Juni findet am IOW der 11. internationale Kongress für Ozeanmodellierung (JONSMOD - Joint Numerical Sea Modelling) statt. Aus 7 europäischen Staaten, Kanada und USA werden dann rund 50 Mathematiker, Physiker, Klima- und Meeresforscher zu einem Erfahrungsaustausch zusammenkommen.