IOW Logo

HIX - St. Helena Island Climate Index

Das Benguela-Auftriebssystem im subtropischen Südostatlantik weist dramatische zwischenjährliche Fluktuationen auf, die auch als "Benguela-Niño"-Ereignisse bezeichnet werden. Das Sankt-Helena-Hoch (South Atlantic Anticyclone, SAA) ist das angenommene Aktionszentrum für den Südostpassat, der die Auftriebspozesse entlang der Namibischen und Südwestafrikanischen Küste antreibt.

Signale der Lufttemperatur und -feuchtigkeit aus dieser Region, moduliert durch die auftriebsgesteuerte Oberflächentemperatur des Ozeans (sea surface temperature, SST) werden durch den Passat zur Insel St. Helena transportiert. Hundertjährige Wetterreihen der Temperatur, des Luftdrucks und des Niederschlags der Insel von 1893 bis 1999 wurden zusammengefügt und homogenisiert. Sie zeigen Trends von nachlassendem Regen (10 mm/100 J), steigender Lufttemperatur (0.9°C/100 J) und sinkendem Luftdruck (0.6 hPa/100 J).

Die erste empirische orthogonale Eigenfunktion (EOF) beschreibt 46 % der totalen Varianz; ihr zugeordneter zeitlicher Entwicklungkoeffizient wird als "St. Helena Island Climate Index (HIX)" vorgeschlagen.
Der Südwinter-HIX hat im Zeitraum 1982-1999 eine Korrelation von 42% mit dem SST-basierten Benguela-Auftriebsindex (Benguela upwelling index, IBU), der aus Satellitendaten abgeleitet wurde.
Bisher noch nicht identifizierte Benguela-Niños (1895, 1905, 1912, 1916, 1946) und Jahre mit starkem Benguela-Auftrieb (1911, 1922, 1967, 1976) werden neu vom HIX angezeigt.

Progress in Oceanography 59 (2003) 321-337
www.elsevier.com/locate/pocean
Climatic changes in the subtropical Southeast Atlantic:
the St. Helena Island Climate Index (1893-1999)
https://doi.org/10.1016/j.pocean.2003.07.002
Dr. Rainer Feistel, Dr. Eberhard Hagen
Baltic Sea Research Institute, Seestraße 15, D-18119 Warnemünde, Germany
Keith Grant
Meteorological Office, London Road, Bracknell, Berkshire RG12 2SZ, UK

Untersuchungsgebiet mit der Kernposition des St.-Helena-Hochs (SAA, gestrichelt) und Pfeilen des klimatologischen Südostpassats (SET) sowie den Oberflächenströmungen (BC: Benguelastrom, SEC: Südäquatorialstrom). Das Benguela-Auftriebsystem besteht aus den Auftriebsgebieten vor Südafrika und vor Namibia. Der Gegenstrom (CC) transportiert häufig äquatoriales Wasser aus oberflächennahen Schichten des Golfs von Guinea in das namibische Auftriebsgebiet und bildet dabei die Angola-Benguela-Frontzone (ABFZ) im Norden, während Zuflüsse des Agulhas-Stroms (AC) die weniger ausgeprägte Frontzone im Süden erzeugen.
St. Helena (1893 - 2018): Niederschlag, Temperatur, Luftdruck
St. Helena (1893 - 2018): Klimatologie
Meteorological Station St. Helena, Bottom Woods
Meteorological Station St. Helena, Bottom Woods
St. Helena: Flagstaff
Flagstaff
St. Helena: The Barn
The Barn

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der Fotos bei Marcos Henry, Met Office St Helena Island South Atlantic.