IOW Logo

Heimspiel für FS Maria S. Merian:
Forschungsschiff startet zur Mission „Deep Baltic“
in Richtung Ostsee-Eis

Vom 25. 2. bis 23.3. wird ein Team von Physiker:innen und Geolog:innen aus Warnemünde, Kiel und Szczecin auf der nördlichen Ostsee unterwegs sein, um die Thematik der winterlichen Tiefenwasserbelüftung zu untersuchen. Neben der Erfassung der aktuellen hydrodynamischen Bedingungen an und unter dem Eis des Bottnischen Meerbusens stehen sedimentologische und geophysikalische Studien auf dem Programm, mit denen für die Tiefenwasserbewegung charakteristische Sedimenterosionen und -ablagerungen untersucht werden sollen. Ziel ist, anhand geeigneter Sedimentarchive die Geschichte der Tiefenwasser-Zirkulation in der nördlichen Ostsee im Verlauf der holozänen Klimavariationen zu rekonstruieren.

Pressemitteilung zum Expeditionsstart, 17.02.2021

Logo der Deep Baltic Mission

23.03.2021 – Zurück an Land

MSM99 ist Geschichte

» mehr

18.03.2021 – Nachteulen an Bord: Der Blick in die Tiefe

Mit Echoloten kann in den Meeresboden „geschaut“ werden.

» mehr

16.03.2021 – Auge in Auge mit einem lebenden “Sauerstoffanzeiger”

Am Boden der eisfreien Bottensee finden wir eindeutige Anzeichen für ausreichend Sauerstoff.

» mehr

14.03.2021 – Und was passiert im Rest des Jahres?

In der Bottensee richten wir für ein Jahr eine kleine Dauermessstation ein, um im Tiefenwasser den Jahresverlauf zu erfassen.

» mehr

13.03.2021 – Nachteulen an Bord: Unermüdliche CTD-Fahrer

Im Schichtbetrieb verfolgen die Ozeanographen nachts die Temperatur-, Salzgehalts- und Sauerstoff-Werte im Wasser unter dem Eis.

» mehr

13.03.2021 – Meereis-Eindrücke einer wissenschaftlichen Hilfskraft

Über den Einsatz der mitfahrenden Student:innen der Universität Kiel.

» mehr

11.03.2021 – Biomarker: Zeitzeugen vergangener Klimabedingungen

Biomarker können helfen die vergangene Meereisbedeckung in der Ostsee zu rekonstruieren.

» mehr

09.03.2021 – Sind wir hier allein?

“Social distancing” mit Eisbrechern und Robben

» mehr

09.03.2021 – Mit der Mikrostruktursonde auf dem Eis

Vom Eisloch-Bohren und kälteempfindlichen Kabeln.

» mehr

05.03.2021 – Wir verlassen die Vergangenheit und ihre Sedimente und kommen zum Wasser

Die Physikalischen Ozeanographen machen die Mikrostruktursonde klar.

» mehr

01.-04.03.2021 – Auf der Suche nach der “Kleinen Eiszeit”

Das Klima der Kleinen Eiszeit hätte theoretisch auch im Gotlandbecken eine winterliche Konvektion mit Belüftung des Tiefenwassers auslösen können. Wir suchen Lücken in den fraglichen Sedimentabfolgen, die dies belegen könnten. 

» mehr

27.02.2021 – Bornholm-Becken: Ganz nah am Ende der letzten Eiszeit

Im Bornholmbecken liegen die Zeugen vom Ausgang der letzten Eiszeit teilweise sehr flach unter dem Meeresboden. Wir schauen uns genau an, was für Schichten darüber lagern. 

» mehr

26.02.2021 – Im Arkona-Becken

Im ersten Ostsee-Becken östlich der Darsser Schwelle – einer Untiefe, die den Wasseraustausch zwischen Nord- und Ostsee erheblich beeinträchtigt – werden die Besunderheiten der Ostsee immer deutlicher: Salzgehaltsschichtung und Sauerstoffmangel am Boden. Hier kommen die ersten Mess- und Probenahmegeräte zum Einsatz. » mehr

25.02.2021 – Aufbruch: Von der Nord- in die Ostsee

Auf dem Weg von Emden in die Ostsee fahren wir an sehr vielen Windkraftanlagen vorbei. Auch am ersten Tag auf See gilt es die Sicherheitsvorkehrung zu üben.

» mehr

24.02.2021 – Es geht an Bord!

18 Wissenschaftler:innen aus Kiel und Warnemünde haben die Corona-bedingte Isolation vor Expeditionsbeginn überstanden und bereiten sich auf MSM99 „Deep Baltic“ vor.

» mehr

Expedition: MSM99
Mission: Deep Baltic
Start: 25.02.2021 - Emden
Ziel: 23.03.2021 - Emden

 

Maria S. Merian: Aktuelle Position
 

Informationen zum Schiff