IOW Logo
Header

Arbeitsgruppe "Physikalisch-Biogeochemische Kopplung mariner Systeme"

Die Arbeitsgruppe “Physikalisch-Biogeochemische Kopplung mariner Systeme” bearbeitet Themen, die mesoskalige bis beckenweite dynamische Prozesse in der Ostsee und in Schelf-Ökosystemen abdecken. Wir untersuchen Prozesse, die auf einer Zeitskala von Sekunden (Oberflächenwellen, Turbulenzen) bis zu Jahrzehnten (zwischenjährliche Variabilität dynamischer Prozesse) reichen. Fachkenntnisse in Feldbeobachtung, numerischer Modellierung und analytischer Theorie werden in unserer Gruppe kombiniert.

Hauptforschungsthemen sind:

  • Beckenweite Transporte und Umwandlungen von Wassermassen in der Ostsee
  • Langzeitbeobachtungen der hydrographischen Bedingungen der Ostsee
  • Prozessstudien der marinen Turbulenz
  • Auftriebsdynamiken und damit zusammenhängende Prozesse in Küsten- und Schelf-Ökosystemen, wie z.B. das nördliche Benguela- Auftriebsgebiet vor Namibia
  • Ökosystemdynamik in Sauerstoffminimumszonen, z.B. im nördliche Benguela- Auftriebsgebiet vor Namibia

In unserer Forschungsgruppe verfolgen wir interdisziplinäre und prozessorientierte Ansätze.

Wir tragen zur Lehre an der Universität Rostock bei, indem wir Vorlesungen und praktische Kurse geben.

MitarbeiterInnen