Institut für Ostseeforschung Warnemünde
IOW Logo

Jan V. Henkel

Jan V. Henkel
Adresse:
Leibniz-Institut für Ostseeforschung
Seestrasse 15
D-18119 Rostock
Telefon:
+49 381 5197 146
Fax:
+49 381 5197 440
E-Mail:

Working field

I am part of the working group Geomicrobiology and work on:

-          Bacterial manganese and sulfur dependent metabolisms

-          Comparative studies on Sulfurimonas cultures

-          Manganese carbonate authigenesis

Current activity

Yes, they can! Erster Nachweis bakterieller Manganoxid-Nutzung fürs Überleben nahe der H2S-„Todeszone“
Jan Henkel
IOW K. Beck

26.06.2019 14:00

Das Schwarze Meer mit seiner permanenten Schichtung, großen sauerstofflosen Wassermassen und ausgedehnten Zonen mit giftigem Schwefelwasserstoff (H2S) ist ein exzellentes Naturlabor, um Überlebensstrategien spezialisierter Organismen in einer solch lebensfeindlichen Umwelt zu erforschen. Mikrobiologe Jan Henkel vom IOW und Kolleg*innen untersuchten, wie hier Bakterien dennoch wachsen können. Im renommierten Fachjournal PNAS präsentieren die Forschenden nun erstmals den Nachweis, dass ein dort häufiges Bakterium spezifisch Mangan(IV)-Oxid nutzt, um mit dessen Hilfe Stoffwechselenergie aus H2S zu gewinnen und es dabei in ungiftiges Sulfat umwandelt.

List of publications

  • 2019
    • Henkel, J. V., O. Dellwig, F. Pollehne, D. P. R. Herlemann, T. Leipe and H. N. Schulz-Vogt (2019). A bacterial isolate from the Black Sea oxidizes sulfide with manganese(IV) oxide. Proc. Nat. Acad. Sci. U.S.A. 116: 12153-12155, doi: 10.1073/pnas.1906000116 –open access–
    • Schulz-Vogt, H. N., F. Pollehne, K. Jürgens, H. W. Arz, S. Beier, R. Bahlo, O. Dellwig, J. V. Henkel, D. P. R. Herlemann, S. Krüger, T. Leipe and T. Schott (2019). Effect of large magnetotactic bacteria with polyphosphate inclusions on the phosphate profile of the suboxic zone in the Black Sea. ISME J. 13: 1198-1208, doi: 10.1038/s41396-018-0315-6

Scientific exchange

  • 2018
    • Jan V. Henkel, Heide N. Schulz-Vogt (Poster)
      ISME17 - 17th International Symposium on Microbial Ecology, Leipzig, Germany, 12.-17.08.2018

Projects

Titel: Bakteriell getriebene anaerobe Sulfidoxidation durch Manganoxidreduktion untersucht an Sulfurimonas spp
Akronym: ANAMARE
Schwerpunkt: Schwerpunkt 1: Klein- und mesoskalige Prozesse