Institut für Ostseeforschung Warnemünde
IOW Logo

Mayya Gogina - Lebenslauf

Geburtsdatum/-ort: 21. Mai 1982 in Moskau, Russland

Nationalität: Russisch

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

 

 

Akademische Ausbildung:

  • 2006 - 2010 Doktorandin in den Sektionen Marine Geologie und Biologische Ozeanographie (IOW, Universität Greifswald) unter Prof. Jan Harff und Dr. Michael Zettler. Dissertation "Investigation of interrelations between sediment and near-bottom environmental parameters and macrozoobenthic distribution patterns for the Baltic Sea" - magna cum laude (Rostock/Greifswald)
  • 1999 - 2004 M. Sc. in Hydrologie (Spezialisierung: Hydroökologie) an der Lomonosov Universität in Moskau am Lehrstuhl GeografieFaculty of Geography, Festland Hydrologie. Betreuer: Dr. M. B. Zaslavskaya. Abschlussarbeit "Dissolved substances flow from the European part of Russia into the Arctic Seas" - excellent (Moscow, Russia)

 

Beruflicher Werdegang:

  • seit Sept 2012 Postdoc in der Arbeitsgruppe "Ökologie benthischer Organismen", IOW, BfN-Projekt "Biotopkartierung" und "Benthos Monitoring"; SECOS (the service of sediments in German coastal seas)
  • 2010 - Dec 2011 Postdoc im Projekt "Fehmarnbelt Fixed Link" (Marine Biology Services). Grundlagenforschung und Bewertung ökologischer Auswirkungen auf die benthische Fauna. Gemeinschaftsanalysen und Modellierung. Visualisierung und Anaylse in GIS, Multivariate Statistik, Zusammenstellung einer Datenbank und Analyse biologischer Merkmale (AG Ökologie benthischer Organismen, IOW)
  • 2006 - 2009 Dissertation im Rahmen des MARBEF Projektes in den Sektionen Marine Geologie und Biologische Ozeanographie des IOW (AG Ökologie benthischer Organismen). Beteiligung an marinen Feldexperimenten und Laboranalysen, Statistik und GIS-Analysen mit Hinblick auf die Entwicklung eines statistischen und artspezifischen Modells zur Vorhersage der Verteilung benthischer Arten in Bezug auf Umwelt- und Sedimentparameter. Habitatkartierung, Nomenklaturverzeichnisse, Dateninventar, Aktualisierung von Datenbanken.
  • 2004 - 2005 Ingenieurstätigkeit am P.P.Shirshov Institut für Ozeanologie der Russischen Akademie der Wissenschaft (SIO RAS), Moskau, Russland. Labor für Biohydrochemie. Felduntersuchungen: Strömungen und Turbulenzstrukturen in der Ostsee und deren Effekte auf die Verteilung hydrochemischer Parameter und biogeochemischer Prozesse
  • 2003 - 2004 "ENBAS" LLC, Moskau, Russland. Umweltingenieurstätigkeit, primäre Datengewinnung, Vorbereitung von Umweltdokumentationen und Erstellung elektronischer Themenkarten
  • 2003 Praktikum in der bundesstaatlichen Anstalt für Hydrometeorologie und Umweltmonitoring, Vologda, Russland
  • 1999 - 2004 studentische Hilfskraft in der Sektion Hydrologie, Lehrstuhl für Geographie an der Moskau State University, Russland. Projekte: "Evaluation of Contribution of the River-Flow and Coastal Processes within the Russian Arctic Zone to the Global-Scale Climatic and Environmental Changes", "Estimation of phosphorus influx within the Mozhaisk artificial lake by application of the FLUX model (Walker, 1986)", "Evaluation of the primary productivity of world lakes". Beurteilung von Eutrophierung und Nährstoffanreicherung in natürlichen Gewässern mittels semi-empirischen, hydrologischen Modellen

Forschungsinteressen:

  • multivariate Analysen, GIS, Modellierung von Artenvorkommen, Umweltmodellierung, Benthische Ökologie
  • Hydrochemie, Eutrophierung, Transport von Nährstoffen uf Wasserwegen, Funktionsweise aquatischer Ökosysteme
  • aktuell: Habitatkartierung, Analyse biologischer Merkmale der Makrofauna in der Ostsee

 

Berufliche Erfahrungen:

 

  • Visualisierung in GIS, statistische Analysen, experimentelle Datenverarbeitung, Datengewinnung
  • Teilnahme an Seefahrten und Felduntersuchungen (auch als Fahrtenleiter) in der Ostsee, im Schwarzen Meer und auf diversen Flussfahrten (Moskva, Istra u.a.) sowie innerrussischen Stauseen: benthologische Untersuchungen, hydrochemische Probennahme, chemische Wasseranalysen an Bord, hydrophysikalische und hydrographische Messungen, Einsatz unterschiedlicher Messinstrumente
  • Verfassen von Reportagen, wissenschaftlichen Papern und Ergebnispräsentationen
  • Leiterin im Projekt BSW "Baltic Sea benthic fauna communities" unterstützt durch den ICES Wissenschaftsfond April 2014 bis März 2015
  • Betreuerin bei Abschlussarbeiten: Reinhardt, 2014 “Diversity beyond species richness along the salinty gradient of the Baltic Sea”, University of Rostock. M.Sc.: N. Steiner, 2015. “Influence of the sampling strategy on the description of benthic ecosystem functioning”, University of Rostock.
  • Gutachterin für: Marine Environmental Research, Journal of Marine System, Journal of Sea Research, ICES Journal of Marine Science, Regional Studies in Marine Science, Brazilian Journal of Oceanography, African Journal of Biotechnology

Computerkenntnisse:

 

  • GIS (ArcGIS, ERDAS)
  • MatLab
  • Fortran
  • R
  • SPSS
  • Statistica
  • PRIMER

Sprachkenntnisse:

  • Russisch (Muttersprache)
  • Englisch (fließend in Wort und Schrift)
  • Deutsch (ausreichende Kenntnisse)
  • Französisch (Basiskenntnisse)

Hobbies:

  • Bergsteigen und Klettern, Outdoor, Skifahren und Snowboarden, Yoga, Kanufahren