Institut für Ostseeforschung Warnemünde
IOW Logo

Landesfachausschuss Malakologie des NABU in Mecklenburg-Vorpommern

Aufgaben und Ziele der AG

Anodonta cygnea
Anodonta cygnea aus einem Torfstich auf Rügen

Die Arbeitsgruppe wurde 1987 gegründet und umfasste die Malakologen der ehemaligen Nordbezirke Rostock, Schwerin und Neubrandenburg. Seit 1990 ist die AG als Landesfachausschuss (LFA) des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) organisiert. Hauptziel der AG ist der Erkenntniszuwachs in der Malakologie (Weichtierkunde: hier hauptsächlich Schnecken und Muscheln) für die Region des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern voranzutreiben. Dazu werden jährliche Kartierungstreffen und zusätzliche Geländearbeiten durchgeführt. Sowohl die Verbreitung von Molluskenarten als auch deren ökologischen Ansprüche sind dabei von Interesse. Naturschutzfachliche Fragestellungen werden sowohl im Auftrag der Landesämter (LUNG, StÄUN) als auch in eigenen Projekten bearbeitet.
Um die Qualität v.a. auf der taxonomischen Ebene zu gewährleisten, werden unregelmäßig Bestimmunsgkurse veranstaltet. So wurden bisher speziell zu den Erbsenmuscheln (Pisidium), zu den Nacktschnecken und zur Gattung Stagnicola Fachleute eingeladen und Übungen zur Anatomie bzw. Bestimmung durchgeführt.
Der LFA Malakologie MV ist jederzeit offen für interessierte Mitstreiter. Als uneigennützige Organisation werden keine Mitgliedbeiträge erhoben. Hauptsächlich das gesellige Beisammensein, die Pflege gemeinsamer Interessen und die flächendeckende Erfassung der Land- und Süßwassermollusken von Mecklenburg-Vorpommern stehen im Vordergrund. 

Die Erstellung der Roten Liste für die Binnenmollusken von Mecklenburg-Vorpommern erfolgte 1993 (1. Fassung) und 2002 (2. Fassung).

Der Verbreitungsatlas der Land- und Süßwassermollusken wurde 2006 in einer 1. Fassung veröffentlicht (siehe unten).

Termine der AG

==>Nächstes Kartierungstreffen in Mecklenburg-Vorpommern

wann: 31. Juli bis 2. August 2020

wo: Gehren

Organisation: Ulrich Meßner (U.Menullssner@t-online.de)

 

==>Bestimmungskurs Mollusken am 22. August im Karower Meiler, Ziegenhorn 1, Plau am See OT Karow
Inhalt des Seminars sind die in M-V lebenden knapp 200 terrestrischen und limnischen Arten. Es gibt einen Überblick über die Vielfalt der Schnecken und Muscheln, von denen nur wenige Arten allgemein bekannt sind. Der größte Anteil unserer heimischen Malakofauna ist mitunter nur wenige Millimeter groß. Das Seminar mit Exkursion wird wichtige und leicht erkennbare Arten vorstellen sowie eine Einführung zur Bestimmung geben.
 

==>Frühjahrstreffen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft (DMG)

wann: Pfingsten 2020

wo: verschoben auf 2021

Organisation: noch nicht bekannt

 

==>Herbsttreffen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft (DMG)

wann: Septemer 2020

wo: Bernshausen, Thüringen

Organisation: Dirk Reum

Mitglieder der AG

AG Malaokologie MV
Kartierungstreffen in Gehren (August 2020)

Silke Damm [Babke] (nulle.Damm@gmx.net">Silknulle.Damm@gmx.net)
Uwe Göllnitz [Rostock] (uwe.nullgoellnitz@web.de)
Kai Heinemann [Potsdam, BB] (nulleinemann@web.de">kaihnulleinemann@web.de)
Uwe Jueg [Ludiwgslust] (uwejnullueg@googlemail.com)
Judith Koch [Rostock] (nullth.koch@fium.de">judinullth.koch@fium.de)
Henry Lemke [Pasewalk] (fedenullrfuchser61@web.de)
Thomas Martschei [Jarmshagen] (nullschei@biomartschei.de">martnullschei@biomartschei.de)
Stefan Meng [Rostock] (stefnullan.meng@uni-greifswald.de)
Holger Menzel-Harloff [Wismar] (holgnuller.menzel-harloff@web.de)
Ulrich Meßner [Speck] (U.Menullssner@npa-mueritz.mvnet.de)
Siegfried Petrick [Burow, BB] (siegfnullried.petrick@gmx.de)
Ines Rönnefahrt [Burow, BB] (inesnull.roennefahrt@gmx.de)
Karl-Heinz Teichler [Kreiensen, NS] (k.h.nullteichler@t-online.de)
Dr. Michael L. Zettler [Kröpelin] (michnullael.zettler@io-warnemuende.de)

Viele Kollegen und Freunde aus Mecklenburg-Vorpommern und anderen Bundesländern waren und sind bei unseren Kartierungstreffen stets willkommen. Wir würden uns freuen, wenn unsere AG durch tatkräftige Mitglieder auch in Zukunft unterstützt wird. Mitwirken kann jeder, der Interesse an den Weichtieren hat. Dabei ist es egal ob als Laie oder als Fachmann. Wichtig ist nur, dass man ausreichend motiviert ist und Freude an der Erforschung der Schnecken und Muscheln sowie am kollegialen Zusammenwirken der Arbeitsgemeinschaft hat.

Bei Interesse (auch "Schnupperkurs") bitte bei einem unserer Mitglieder melden. Alles andere wird organisiert.

Die Land- und Süßwassermollusken Mecklenburg-Vorpommerns

Autoren: Michael. L. Zettler, Uwe Jueg, Holger Menzel-Harloff, Uwe Göllnitz, Siegfried Petrick, Eckhard Weber & Renate Seemann

Der lange angekündigte Atlas der Binnenmollusken von Mecklenburg- Vorpommern ist fertig. Der Atlas ist in der Reihe "Beiträge zur floristischen und faunistischen Erforschung des Landes Mecklenburg-Vorpommern" Ende 2006 erschienen und wurde vom Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie gefördert.

Im folgenden können Inhaltsverzeichnis, ein Artenregister und Buchfolien (geologische, geografische und geomorphologische Hintergrundkarten) angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis
Register

Buchfolien
Atlas-Seitenauszug (s. 56-67)=Leseprobe


Das Buch ist unter der ISBN-Nr.: 3-933781-52-3 zu bestellen.

Seit Juli 2010 ist das Buch ist über den Verlag nicht mehr erhältlich! Es können aber Exemplare bei den Autoren erworben werden!

 

Projekte der AG

Vertigo alpestris
Vertigo alpestris aus Diedrichshagen

In der Vergangenheit hat sich herausgestellt, dass gezielte Projekte dazu beitragen, die vorhandenen Kräfte zu bündeln und somit zu umfangreichen Daten zu gelangen. Einige dieser Projekte zielten in erster Linie darauf ab, ganz konkrete Lebensräume zu besammeln oder inhaltliche Schwerpunkte zu setzen. Beispielhaft sollen einige dieser Projekte aufgelistet werden:

1. Lebensraum Kirchen
2. Lebensraum Kopfweiden
3. Lebensraum Steinmauern
4. Lebenssraum Friedhöfe
5. Nachtexkursionen zur Kartierung des Bierschnegels (Limacus flavus)
6. Mollusken in der Archäologie
7. Fossile Mollusken (Eem und Pleistozän)

Andere Projekte zielten in erster Linie auf die Umsetzung der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) ab. Davon sind in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 6 Molluskenarten betroffen. Einige davon unterliegen einem stetigen Monitoring, welches durch Mitglieder der AG durchgeführt wird.

1. Monitoring der Bachmuschel (Unio crassus): seit 2003
2. Monitoring der Zierlichen Tellerschnecke (Anisus vorticulus): seit 2005
3. Monitoring der Bauchigen Windelschnecke (Vertigo moulinsiana): seit 2005
4. Monitoring der Schmalen Windelschnecke (Vertigo angustior): seit 2005
5. Monitoring der Vierzähnigen Windelschnecke (Vertigo geyeri): seit 2005

Mollusken in Mecklenburg-Vorpommern

Acicula polita
Acicula polita von Rittermannshagen
  • gegenwärtig sind 233 Taxa nachgewiesen (228 Arten, 1 Unterart und 3 Formen), (vgl. Checkliste zum download)
  • davon sind ca. 31 Neozoen (eingewanderte, eingeschleppte oder eingebürgerte Arten)
  • subfossil sind weitere 9 Arten bzw. Unterarten bekannt
  • 20 Arten sind ausschließlich in Gewächshäusern vorhanden (z.T. tropische Arten)
  • 201 Arten und 3 Formen gehören zum etablierten malakologischen Fauneninventar
  • Kartierung und ökologische Forschung (Erstellung von Artmonografien)
  • regionale und überregionale Verantwortung für Anisus vorticulus, Vertigo geyeri,Vertigo angustior, Vertigo moulinsiana und Unio crassus (FFH-Arten)
  • großer Wissenszuwachs (überregionale Bedeutung) zum Vorkommen von einzelner Arten, z.B. Theodoxus fluviatilis, Marstoniopsis scholtzii, Omphiscola glabra, Acicula polita, Limacus flavus, Spermodea lamellata, Balea perversa, Vertigo alpestrisPseudanodonta complanata und Pisidium spp.
  • Publikationen der AG

    Pseudanodonta complanata
    Pseudanodonta complanata aus dem Wanzkaer See

    Ziel der Arbeitsgruppe (siehe oben) ist in erster Linie ein gemeinsames Hobby zu pflegen. Dabei stehen gesellige Treffen und Exkursionen im Vordergrund. Seit Bestehen der AG (seit 1987) ist eine Vielzahl der Ergebnisse veröffentlicht worden. Über 100 Publikationen beschäftigen sich mit den Mollusken in Mecklenburg-Vorpommern (und Nachbarregionen). Diese sind in Fachjournalen, Naturschutzblättern und regionalen Broschüren zu lesen. Unten wurde eine kleine Auswahl (die letzten 5 Jahre) aufgelistet. Gern sind die Autoren bereit, auf Nachfrage sowohl Sonderdrucke als auch pdf's zuzusenden.

    Auswahl der letzten 5 Jahre

    Göllnitz, U. (2019): 37. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 04.–06.05.2018 in Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen). Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 56: 3-9

    Jueg, U. (2019): Stamm Weichtiere (Mollusca), Klassen Schnecken (Gastropoda) und Muscheln (Bivalvia) in Jueg, U. & D. Müller [Hrsg.] (2019): Flora und Fauna einer Streuobstwiese in Kneese. Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg Sonderheft 2: 64-67

    Jueg, U., & Hippke, M. (2016): Ergänzungen zur Flora & Fauna des LSG „Schlosspark Ludwigslust“ Teil 2/4: Tiere (außer Zikaden - Cicadina). Mitteilungen der Naturforschenden  Gesellschaft Mecklenburg 16(1): 41-43

    Jueg, U., Menzel-Harloff, H. (2015): Bericht über die 32. Regionaltagung Klein Nemerow. Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 94: 41 -52

    Jueg, U., Menzel-Harloff, H. (2020): Bericht über die 37. Regionaltagung des Arbeitskreises Ost der DMG vom 20. - 22. September 2019 in Dargelütz bei Parchim (Mecklenburg-Vorpommern). Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 103: 37-48

    Lemke, H., Jueg, U. (2015): 33. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 02.-04.05.2014 in Plöwen (Lkrs. Vorpommern-Greifswald). Archiv der Freunde der Naturgeschichte in Mecklenburg 53: 89-96

    Meng, S., Menzel-Harloff, H., Börner, A. (2015): Acanthocardia paucicostata (G. B. Sowerby II 1834) non Acanthocardia echinata (Linnaeus 1758); a Lusitanian marine bivalve in the southern Baltic region (NE-Germany, Mecklenburg-Western Pomerania) during the Eemian interglazial. Archiv für Molluskenkunde 144: 23-30

    Menzel-Harloff, H. (2018): Die Mollusken des NSG Selmsdorfer Traveufer (Landkreis Nordwestmecklenburg). Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg 18: 41-45

    Menzel-Harloff, H. (2018): Erstnachweise von Hygromia cinctella (Draparnaud, 1801) und Paralaoma servilis (Shuttleworth, 1852) für Westmecklenburg bzw. Mecklenburg-Vorpommern (Gastropoda: Hygromiidae, Punctidae). Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 55: 9-19

    Menzel-Harloff, H. (2018): Straßenrandböschungen als interessante Biotope für Landschnecken in Mecklenburg-Vorpommern. Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 98: 15-22

    Menzel-Harloff, H. (2020): Die Land- und Süßwassermolluskenfauna der Insel Poel (Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Nordwestmecklenburg). Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 102: 1-24

    Menzel-Harloff, H., Bössneck, U. (2017): Die Binnenmolluskenfauna der Insel Hiddensee (Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Vorpommern-Rügen) unter besonderer Berücksichtigung der Landschnecken. Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 96: 7–28

    Menzel-Harloff, H., Jueg, U. (2016): 35. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 30.04.-01.05.2016 in Peenemünde/Usedom (Lkrs. Vorpommern-Greifswald) – Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern, 54: 34-42

    Menzel-Harloff, H., Jueg, U. (2017): 35. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 30.04.-01.05.2016 in Peenemünde/Usedom (Lkrs. Vorpommern-Greifswald). Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 54: 34-42

    Menzel-Harloff, H., Jueg, U. (2018): Die Mollusken der Halbinsel Großer Schwerin am Südufer der Müritz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg 18(1): 46-51

    Menzel-Harloff, H., Meng, S. (2015): Spätsaalezeitliche und eemzeitliche Makrofaunen aus dem Kliffaufschluss Klein Klütz Höved (NW-Mecklenburg) mit Erstnachweisen von Belgrandia germanica (Gastropoda: Hydrobiidae), Pupilla loessica (Gastropoda: Pupillidae) und Lagurus lagurus (Mammalia: Cricetidae) für Mecklenburg-Vorpommern. Quaternary Science Journal64: 82-94

    Menzel-Harloff, H., Meßner, U. (2020): Die Landschneckenfauna des UNESCO-Weltnaturerbegebietes Serrahn im Müritz-Nationalpark (Mecklenburg-Vorpommern). Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 103: 1-26

    Meßner, U., Menzel-Harloff, H., Zettler, M.L. (2018): 36. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 05. 05.–07. 05. 2017 in Waren (Müritz) (Lkrs. Mecklenburgische Seeplatte). Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 55: 20-31

    Meßner, U., Zettler, M.L. (2015): Die Quagga-Muschel Dreissena (Pontodreissena) bugensis (Andrusov, 1897) hat die Mecklenburgische Seenplatte und das Oderhaff erreicht (Bivalvia: Dreissenidae). Lauterbornia 80: 31-35

    Mewes, W., Jueg, U. (2016): Mollusken in Mewes, W., Gast, J. & R. Koch [Hrsg.] (2016): 25 Jahre Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide und sein Förderverein. Aus Kultur und Wissenschaft Heft 8: 223–225

    Zettler, M. L. (2018): Der Drewitzer See - ein Refugium für seltene Wassermollusken. In: Der Drewitzer See ein Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung: Zustand und Entwicklungsgeschichte eines abflusslosen Klarwassersees. Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte und Förderverein Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide (Aus Kultur und Wissenschaft, Heft 9): 150-155

    Zettler, M.L., Menzel-Harloff, H. (2019): Die Land- und Süßwassermollusken im Inselsee bei Güstrow und seiner Umgebung (Deutschland: Landkreis Rostock). Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 56: 52-60

    Bildergalerie